Archiv für April, 2012

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5


Advertisements

Eine großartige Saison liegt hinter den Spielern. Die Stadt Mannheim empfängt ihre Mannschaft. Die Adler werden sich natürlich auch bei den Fans für die großartige Unterstützung während der Saison bedanken.

16:00 Rathausvorplatz in E5

Ab ca. 15.20 Uhr überlassen auch die Stadtbahnen den Platz vor dem Rathaus den Fans der Mannheimer Adler.

Die Linie 2 fährt in beiden Richtungen über die Breite Straße. Von Neckarstadt West kommend ab der Haltestelle Alte Feuerwache über Abendakademie und Marktplatz zum Paradeplatz sowie von Feudenheim kommend über die Haltestellen Nationaltheater, Rosengarten, Paradeplatz, Marktplatz und Abendakademie und dann weiter auf dem gewohnten Fahrweg.

Die Linie 6 wird in beiden Richtungen über die Dalbergstraße umgeleitet: Von Rheingönheim kommend fahren die Bahnen ab der Haltestelle Rheinstraße über Dalbergstraße, Kurpfalzbrücke, Rosengarten und Kunsthalle. Aus Richtung SAP-Arena führt die Umleitung über die Haltestellen S- Bhf./Neuostheim, Tattersall, Kunsthalle, Rosengarten, Kurpfalzbrücke, Dalbergstraße und Rheinstraße.

Quelle: Mannheim

Einen neuerlichen Nummer-1-Hit in Deutschland und Österreich erreichte DJ Ötzi (diesmal zusammen mit Nik P.) im Februar 2007 mit einer Neuaufnahme des Schlagers Ein Stern (… der deinen Namen trägt). Der Song konnte sich in Österreich ganze 13 Wochen auf der Spitzenposition halten. In Deutschland blieb er 11 Wochen lang die Nummer 1. Sowohl in Österreich, Deutschland und der Schweiz schaffte er es mit Ein Stern auf Platz 1 der Jahrescharts 2007 und bekam in Österreich und in Deutschland je eine Doppel-Platin-Auszeichnung. Mitte Oktober wurde der Hit als Balladen-Version aufgenommen und konnte sich in der Schweiz sogar unter die Top 3 mischen.
Auch das Album Sternstunden war eines der erfolgreichsten des Jahres 2007. Es wurde mehrere Male in verschiedenen Editionen veröffentlicht und bekam ebenfalls Platinauszeichnungen in Österreich und Deutschland.
Im Herbst 2007 meinte er in einem Interview mit der Tageszeitung Österreich, dass er nicht mehr als DJ Ötzi angesprochen werden möchte, da er sich nicht als Mensch wahrgenommen fühle. Im Februar 2008 veröffentlichte DJ Ötzi seine nächste Single I will leb’n.
Ende November 2007 brach DJ Ötzi den Guinness-Rekord für signierte Alben. Er schrieb über 4000 Autogramme für sein Album Sternstunden.
Im Jänner 2008 brach der Titel „Ein Stern (… der deinen Namen trägt)“ einen seit 50 Jahren von Die Gitarre und das Meer gehaltenen Rekord: Mit insgesamt 41 Wochen in den deutschen Single-Top-10 verwies der Song Freddy Quinns Nummer-1-Hit aus dem Jahre 1959, der es auf 36 Wochen in den Top 10 gebracht hatte, auf Platz 2 der ewigen Bestenliste. Bis heute verkaufte er sich rund eine Million Mal. Im Februar 2009 stellte DJ Ötzi auch den Rekord für den langlebigsten Song in den Top100 auf, den bis dahin „Die längste Single der Welt“ von Wolfgang Petry innehatte. Für ihn war 1998 nach 81 Wochen Schluss gewesen, „Ein Stern …“ bringt es mittlerweile (November 2010) auf 104 Wochen.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Der DJ aus den Bergen



Martin absolvierte ein Musikstudium. Als Sänger wurde er bekannt durch den Hit Amore Mio, mit dem er im Jahr 1982 in der deutschen Hitparade Platz 25 erreichte. Sein bisher größter Erfolg ist die von Drafi Deutscher komponierte Single Du bist alles (Maria, Maria) aus dem Jahr 1987.
Im Jahr 1989 nahm er als Sänger an der deutschen Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest teil. Mit dem Lied Herz an Herz belegte er den vierten Platz unter zehn Teilnehmern.
Martin komponierte Songs für andere Schlagersänger, so war er unter anderem für Juliane Werding, Astrid Breck, Wolfgang Petry, Nino de Angelo und Roger Whittaker tätig.
In den Jahren 1991 und 1992 bildete er zusammen mit Drafi Deutscher das Pop-Duo New Mixed Emotions und nahm mit Deutscher das gemeinsame Album Side By Side auf. Mit den beiden daraus ausgekoppelten Singles Sensuality (When I Touch You) und Lonely Lover konnten sie sich 1991 hoch in der ZDF-Hitparade platzieren, mit Lonely Lover diese sogar gewinnen.
Im Jahr 1994 erreichte Martin bei den Deutschen Schlager-Festspielen mit seinem Titel So lieb ich dich den 3. Platz. Dafür wurde ihm von Dieter Thomas Heck die Bronzene Muse überreicht.
Ab 1993 war er vor allem als Songschreiber für die Erfolge von Brunner & Brunner verantwortlich. Die erste Single, die er für das österreichische Brüderpaar schrieb, hieß Schenk mir diese eine Nacht.
Dem in Neunkirchen-Seelscheid-Remschoß lebenden Martin gelang im Jahr 2006 mit der Single Einmal zu oft erstmals seit 1995 wieder der Sprung in die offiziellen deutschen Verkaufs-Charts, wo sich der Titel vier Wochen hielt. Diesen Charterfolg konnte er im Jahre 2008 mit der Single Ich fang Dir den Mond wiederholen bzw. sogar übertreffen.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Lichtstrahl



Seit einigen Jahren widmet sich John Miles auch dem Musiktheater. So komponierte er im Jahre 1998 die Musik für das Musical The Machine Gunners (Texte & Buch: Tom Kelly), eine Bühnenadaption von Robert Westalls gleichnamigem Weltkriegs-Kinderbuch. 1999 folgte – wiederum mit Tom Kelly – Tom and Catherine, die Lebensgeschichte der romantischen Schriftstellerin Catherine Cookson und ihres Ehemanns Tom. 2003 setzte das Komponistenduo Miles/Kelly seine Aktivitäten mit Dan Dare – The Musical fort, einem Stück über den 1950er-Jahre-Science-Fiction-Comic-Helden Dan Dare.
2004 arbeitete Miles erstmals mit anderen Co-Autoren zusammen, als er das Musical Cuddy’s Miles mit dem Fernsehstückeschreiber Arthur McKenzie und dem Schauspieler David Whittaker schrieb. Es handelt von dem historischen Jarrow March (Jarrow Crusade), einem Protestmarsch, der aus dem nordostenglischen Jarrow über 21 Stationen nach London führte und mit dem die englische Landbevölkerung 1936 gegen die zunehmende Arbeitslosigkeit protestierte. Miles persönlicher Bezug zu dieser Thematik besteht nicht nur darin, dass er in Jarrow geboren wurde, sondern die Titelfigur Cuddy stellt sogar John Miles Großvater Cuthbert Miles dar, der an dem Marsch als Koch teilnahm. Der Titel Cuddy’s Miles ist daher eine zumindest doppeldeutige Formulierung.
Sein Sohn John Miles junior ist auch Musiker.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Best of John Miles at Night of the Proms


AUSBILDER SCHMIDT – Happy Birthday Du Lusche!
Sonntag, 15. April 2012, 19:30 Uhr -Alte Seilerei, Angelstraße 33, 68199 Mannheim

10 Jahre Ausbilder Schmdit live
Happy Birthday du Lusche !!

10 Jahre Ausbilder Schmidt ! Happy Birthday du Lusche ! Wer hätte gedacht, dass dieser
Stinkstiefel so lange überlebt?! Und so schaut Holger Müller in seinem 5. Programm kurz
zurück – und dann wieder weit nach vorne!
„Ja, Ausbilder Schmidt sollte man wenigstens einmal im Leben live gesehen haben!“ „ Live
unschlagbar“ So sprechen die Zuschauer, nach seiner Live Show den „Chef“ an. Holger
Müller, der Erfinder und Darsteller von Ausbilder Schmidt freut sich, wenn nach gut 2
Stunden Programm die Zuschauer den „Glanz in den Augen“ haben. Das Publikum
bekommt, wonach es gierig verlangt!
Nicht nur der Giftschrank wird geöffnet. Da verstecken sich noch einige „wunderbar
politisch unkorrekte“ Nummern, die heute kerniger sind als je zuvor. Der Ausbilder erzählt
ganz stolz die Top 10 der gemeinsten Sprüche aus 4 Live Programmen.
Aber unser geliebter „Drecksack“ hat natürlich viel Neues zu berichten: wie mag ein
Ausbilder Schmidt wohl im Jahre 2050 sein? Immer noch laut und kernig? Oder doch eher
mürbe und luschig? Ein kleiner Blick in die Zukunft gibt nicht nur Auskunft über den
alterslosen Ausbilder, sondern auch tolle Tipps für ein würdiges Altern.
Doch zurück in die Gegenwart, wir leben im Jahre 2011/2012 und Ausbilder Schmidt nimmt
Abschied von seinem geliebten Feindbild ZIVI@mit einem lachenden und einem weinenden
Augen. Und Ausbilders Sohn „Ruck Zuck“ hat mit seinem I Pod die schönsten Märsche für
Papa runtergeladen und der Ausbilder salutiert vergnügt. Aber oh oh@sein Sohn hat dem
Ausbilder auch andere Songs drauf gespielt@und ein echter Ausbilder lässt sich natürlich
nichts anmerken@.
Und wie feiert überhaupt ein Ausbilder Geburtstag? Bei runden Zahlen und Schnapszahlen
kann ja jeder feiern, Ausbilder Schmidt feiert nur bei Primzahlen, die sind wie er: unbeliebt,
ungerade und schlecht teilbar.
In seinen vorherigen Programmen hat Ausbilder Schmidt immer von seinem Panzer erzählt,
doch nie wurde er gesehen@diesmal, bei der 10 Jahre Jubiläumstour ist er dabei: Ausbilders
Leo und er erzählen von den schönsten Fahrten quer durch Europa und wie man mit so
einem Panzer auch prima einkaufen fahren kann@Ausbilder und sein Panzer; Freunde fürs
Leben.
Und wussten Sie eigentlich, dass in den vielen Dienstjahren des Ausbilders der ein oder
andere Prominente als kleiner, unbedeutender Rekrut beim „Chef“ in der Ausbildung war?
Entspannen sie bei einer wunderbaren Parodienummer und erleben Sie, wie der Ausbilder
mit den Eigenheiten bestimmter Promis umgeht.
Denn der Ausbilder gibt immer alles, jede Menge Anschiss für jeden und noch vieles mehr.
Einen Ausbilder Schmidt auf der Bühne richtig sehen, nicht eben auf einer Leinwand; ihn
hautnah erleben, ihn spüren und sogar riechen, herrlich !!! Ausbilder Schmidt – LIVE
unschlagbar!
Ausbilder Schmidt kann auf 4 erfolgreiche Live Programme, einen Kinofilm, ein Buch, 4
CD´s, 500 Folgen Radiocomedy, unzählige TV Auftritte und und und zurückblicken.
JAWOLL, Zeit für eine Jubiläumstour – 10 Jahre voll auf die Schnauze!

Quelle: Ausbilder Schmidt

Nach seinem grandiosen Konzert im März 2011 kommt Alex Max Band wieder zurück in die Quadratestadt!

Der inspirierende Sound Alex Max Band’s kraftvoller, emotionell geladener Stimme ist dank seiner modernen Klassiker wie „Adrienne“, „Our Lives“ und dem Chart stürmenden Song „Wherever You Will Go“ sofort erkennbar für Millionen von Musikliebhabern. „Wherever You Will Go“ wurde vom Billboard Magazin sogar zur Nr. 1 der Kategorie „Erwachsenen Pop Songs des letzten Jahrzehnts“ gewählt. Und auch wenn sein Solo-Debüt „We’ve All Been There“ erstes neues Material vom früheren Frontmann und Songwriter der Band The Calling beinhaltet, bleibt „Wherever You Will Go“ (er schrieb den Song mit 16 Jahren und veröffentlichte ihn mit 19 Jahren) ein Hauptwerk der aktuellen weltweiten Popkultur – selbst wenn andere Hits wie „Our Lives“ häufig im TV und für Spielfilme, sowie die Eröffnung der Academy Awards und die Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2004 genutzt wurden.

Alex Max Band über die „Forever Yours Tour 2012“: „Ich freue mich wirklich sehr auf die Tour in Deutschland. Sie ist für mich die Abschlusstour mit meinem Solo Debüt Album „We’ve All Been There“ und der Beginn einer musikalischen Reise mit neuen Songs, die bald kommen werden.“ Alex weiter: “Deutschland – mit Euch begann alles – lasst uns diese „Forever Yours“ Tour zur Beste machen, die wir jemals zusammen erlebt haben. Ich kann es kaum erwarten, Euch alle wiederzusehen und jede Stadt zu rocken, die auf meiner Route liegt.“

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: BB-Promotion
Aktuelle CD: We’Ve All Been There




Quelle und weitere Infos: Depro Concert
Tickets gibt es hier

Man soll die Feste bekanntlich feiern wie sie fallen. Nachdem Max Greger mit Freunden und Fans in diesem Jahr seinen 85. auf der Bühne beging, steht 2012 der nächste runde Geburtstag auf dem Tourneeplan der „Swing Legenden“. Hugo Strasser ist mit seinen 90 Jahren der älteste im Trio mit Max Greger und Paul Kuhn. Nachdem Peter Kraus bei der letztjährigen Konzertreise einsprang, kehrt der „Mann am Klavier“ nach vier Jahren zurück. Zusammen sind sie die Botschafter einer Musik, die sie in jungen Jahren für sich entdeckt haben. Mit ihrer Begeisterung für den Swing stehen sie auch heute noch auf der Bühne und feiern mit den Zuschauern und der SWR Big Band ein Lebensgefühl, das sprichwörtlich in Schwung hält.

Es waren die Zwanziger als in Chicago und New Orleans der Swing in der Wiege des Jazz lag. In Deutschland war es das Jahrzehnt, in dem drei zukünftige Big Band Leader das Licht der Welt erblickten. Es sollte nach dem Krieg sein, als Hugo Strasser zum ersten Mal Jazz in amerikanischen Clubs in München und anderen bayerischen Städten spielte. Es war der Höhepunkt einer Ära, in der die U.S. Big Bands auch in Deutschland den Stil populär gemacht hatten. Vor allem Benny Goodman und Glenn Miller übten auf den Klarinettisten einen großen Einfluss aus. Mit seinem heutigen Bandkollegen Max Greger spielte Strasser deren Musik zum ersten Mal 1949 im Max Greger Sextett. 2005 schließlich taten sich die beiden mit Paul Kuhn zusammen, um als „Swing Legenden“ unter dem Motto „A Tribute To Glenn Miller“ eine ganze Tournee dem großen amerikanischen Big Band Leader zu widmen.

Auf der aktuellen Tournee der drei Grandseigneurs feiern Paul Kuhn und Max Greger nicht nur den Neunzigsten ihres Bandkollegen, sondern eben jene Ära, mit der sie ihre musikalischen Wurzeln verbinden. So dürfen sich die Konzertbesucher auf die großen Erfolge der Big Band-Helden Glenn Miller, Duke Ellington, Count Basie oder Benny Goodman freuen. Mit unverminderter Kraft swingen die drei “Legenden” Hits wie In the Mood, Moonlight Serenade, Chattanooga Choo Choo, One O‘Clock Jump, Honeysuckle Rose oder It Don’t Mean A Thing (If It Ain’t Got That Swing). Das haben sie auf der Geburtstagstournee zum 85. von Bandleader Max Greger eindrucksvoll bewiesen. „Die Kraft des Altmeisters ist immer noch beeindruckend“, attestierte Journalist Jakob Biazza dem Bandleader nach dem Tourneeauftakt in München. Und Hugo Strasser überzeugt nach wie vor mit dem samtigen Ton, den er seiner Klarinette entlockt. Zu seinem 85. Geburtstag bedachte ihn die Süddeutsche Zeitung mit dem Attribut des „Geborenen Klarinettisten“. Fünf Jahre später verleiht er Erroll Garners Ballade „Misty“ immer noch den Gänsehautfaktor, der die Zuhörer zum Schwelgen bringt. Aber nicht nur die solierenden Bläser sind Meister ihres Fachs. „Der Mann am Klavier“, Paul Kuhn, nimmt auch die Position als Sänger im swingenden Triumvirat ein. Wenn er „Unforgettable“ oder „Mack The Knife“ anstimmt, hängt mehr als nur ein Hauch Broadway in der Luft. Als Instrumentalist zieht das jüngste Bandmitglied immer noch alle Register eines erstklassigen Ragtime- und Jazzpianisten. Nach vier Jahren Abstinenz juckte es dem Altmeister in den Fingern seine Kollegen auf den Tasten anzufeuern.

Paul Kuhn, der in der Rolle des Gastdirigenten schon oft die Gelegenheit hatte die SWR Big Band zu leiten, freut sich umso mehr über seine Rückkehr, als das Orchester auch bei der aktuellen Tour das Trio einheizen wird. Seit 2005 ist die SWR Big Band die erste Wahl als Begleitung der Swing Legenden. Zusammen feierte das Dreamteam etliche Konzerterfolge und erntete gleichermaßen furiosen Beifall und enthusiastisches Kritikerlob bei den Medien.

Quelle und weitere Infos: Depro Concert
Tickets gibt es hier

Der Lebensweg der Geilenkirchener Juniorchefin Meike Pelzer scheint seit jeher vorbestimmt: Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studium der Betriebswirtschaftslehre erwarten sie die Heirat mit ihrem langjährigen Freund Phillip sowie die baldige Übernahme des väterlichen Betriebs, die Pelzer Gartenbedarffirma GmbH, in der primär Grasfangsäcke für Rasenmäher produziert werden.
Alles ändert sich mit dem Besuch einer Auktion: Mit der Ersteigerung eines Jeeps, der zuvor an der deutsch-holländischen Grenze beschlagnahmt worden war, nähert sich Meike der Erfüllung eines lange insgeheim gehegten Traums: Sie möchte eine Offroad-Tour durch die Sahara absolvieren. Noch während der Versteigerung tauchen zwei Mitarbeiter eine Eventagentur auf, Julian und Ulf, die ihr das Auto, welches sie angeblich zu Werbezwecken gebrauchen können, für ein vielfaches abkaufen möchten – doch Meike lehnt dankend ab. Am nächsten Morgen bricht sie schließlich zu einer Probefahrt durch die örtliche Kiesgrube auf, wo sie nach einer Reifenpanne auf der Suche nach Werkzeug unter der Abdeckung im Kofferraum 50 Kilo Kokain im Verkaufswert von 2,5 Millionen Euro entdeckt. Sie beschließt zur Polizei zu gehen und ihren Verlobten in den Vorfall einzuweihen, doch als sie diesen bei sich Zuhause aufsucht, erwartet sie bereits eine böse Überraschung: Durchs Fenster beobachtet Meike per Zufall, wie Phillip sie mit ihrer besten Freundin Denise betrügt. Enttäuscht und wutenbrannt zugleich entscheidet sich Meike dazu, ihr beschauliches Leben vorerst hinter sich zu lassen und bricht mit dem Jeep auf in Richtung Düsseldorf.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Offroad



Born with a new concept of singing and a new idea of an all-female group, Div4s is a four italian sopranos ensemble, set on giving an innovative reading of the most famous opera highlights by the greatest operatic composers of history. Mozart, Bellini, Verdi, Puccini’s most known and touching pages are revised for the four voices, but always respecting of the original score, and the rest of their repertoire ranges over italian and international evergreen songs charmed with a full orchestra sound and sophisticated pop rihtms and vibes.
Denise, Isabella, Vittoria and Sofia, all young and classically trained, had their debut in 2008 in Rome, with Maestro Andrea Bocelli. Since then, beyond the prestigious and continuos conlaboration with maestro Bocelli around the world, they usually perform in important cultural institutions, international live events and tv shows, reaching both critical approvals and audience success, in and out of their country, highly regarded for their artistic training and for the originality of their project.
In 2010, DIV4S have been performing, just to mention the most noteworthy events, in Italy in Verona Teatro Filarmonico Fondazione Arena di Verona, Bari Teatro Petruzzelli, Roma Sala Sinopoli Parco della Musica an teatro Olimpico, Bologna Teatro Manzoni, Layatico Teatro del Silenzio,Sanremo, Festival della canzone italiana 2010 RAIUNO,Assisi xxv concerto di Natale RAIUNO, Palma de Mallorca (Ono Stadium),Athens (Odeion of Erode Atticus and Salle de Megaron),London(Arena O2),Dublin (The O2),Manchester(Men Arena),Singapore(Gran prix F1),Belgrade(Sava Center Hall), as soloists and side by side with great international stars.
In parallel with their intense live activity during 2012 (they’re already scheduled to perform on prestigious international stages as Budapest, Copenhagen, Kiel, Varsavia, Palma De Mallorca, Prague, Berlin,Parigi,new York,Las Vegas,Toronto), Mosca ,Pechino,Hong Kong e Stoccolma, DIV4S, during the tour Night Of the Proms 2011, where they’ll perform as the only italian artist invited, will present in Europe their first album.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Divas-4.com
Aktuelle CD: Night of the Proms 2011