Archiv für die Kategorie ‘Mannheim’

GREGOR GYSI SPRICHT ÜBER DIE BÜCHER SEINES LEBENS

„Letztlich ist die wahre Geschichte des Lesens wohl die eines jeden Lesers. Ihr Ausgangspunkt gründet sich auf Zufälle“, schreibt der argentinische Lektor und Literaturwissenschaftler Alberto Manguel. Die Zufälle aber entscheiden über alles weitere: Man stößt ohne Absicht auf ein Buch, das einen wie von Zauberhand zum nächsten führt. Man entdeckt einen Autor, der einen hineinzieht in eine Welt voller Zeichen und Referenzen. Man liest einen Gedanken, der das eigene Denken in Gang setzt. Die intellektuelle Biografie wird – auch und vielleicht vor allem – geformt durch Bücher. Und es gibt Bücher, die Türen öffnen und Lebensbegleiter sein können. „Die Bücher meines Lebens“ heißt eine neue Reihe im Rahmen von „lesen.hören“. Prominente Leser stellen darin ihre prägenden Lektüreerlebnisse vor, jene Bücher also, die einen aus der Bahn werfen oder erst auf die eigene Bahn bringen, die trösten und bestärken, die einen zu sich selber oder in die Welt kommen lassen. Unser erster Gast ist der Rechtsanwalt und Politiker Gregor Gysi, dessen Scharfsinn, intellektuelle Brillanz und Witz auch von politischen Gegnern geschätzt wird. Wie aus ihm wurde, was er ist – das dürften auch die Bücher verraten, von denen Gysi an diesem Abend erzählen wird.

Gregor Gysi, 1948 in Berlin geboren, studierte Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist seit 1971 als Rechtsanwalt tätig, von 1990 bis 2002 war er Mitglied des Bundestages, von 1990 bis 2000 war und seit 2005 ist Gregor Gysi Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Alte Feuerwache

Aktuelles Buch: Offene Worte: Gysi trifft Zeitgenossen



Advertisements

Vom 04. Februar bis 18. März befindet sich die neue, spektakuläre BEST OF MUSICAL Show auf Deutschlandtour. Zusammen mit einem großen Live-Orchester und vielen Tänzern präsentieren die Hauptdarsteller die Highlights aus den Original-Produktionen von Stage Entertainment.
Freuen Sie sich auf die schönsten Songs aus Erfolgsproduktionen wie Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN, großen Klassikern wie TANZ DER VAMPIRE und ganz neuen Musicals wie REBECCA genauso wie auf Ausschnitte brandaktueller Shows, die bislang in Deutschland noch gar nicht zu sehen sind.

„BEST OF MUSICAL – GALA 2012 erweckt auf der Bühne die bekannten Stoffe zu neuem Leben und schafft starke Emotionen“, so Johannes Mock-O’Hara, Geschäftsführer von Stage Entertainment.

Mathieu Boldron, Pia Douwes, Yngve Gasoy-Romdal, Elisabeth Hübert, DMJ, Alexander Klaws, Patricia Meeden und Sabrina Weckerlin sind die acht Top-Solisten der BEST OF MUSICAL – GALA 2012.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle, Tourdaten und Tickets: Stage Entertainment












Die Frage danach, was eine Band ausmacht, ist heutzutage nicht leicht zu beantworten. Was bewegt vier junge Leute heute noch dazu, sich Gitarren umzuschnallen, Songs zu schreiben und sich anschließend jenseits der Bundesstraßen den Arsch ab zu touren? Welche Eigenschaften braucht man genau, um auf einer Bühne zu stehen wie auf einer Schiffsbrücke und jeden Abend ein völlig neues Publikum in Bann zu schlagen, selbst wenn man selber nicht genau weiß wohin die Reise geht? Oder anders ausgedrückt: Wie findet man eine eigene Stimme, wenn die Welt schon laut genug ist?
Ich Kann Fliegen haben keine Antworten auf diese Fragen. Sie sind vielleicht auch nicht die Antwort auf diese Fragen. Aber sie haben Songs, die sich besser anfühlen als alle Antworten, weil sie eine eigene von Neugierde geprägte Welt zelebrieren, die Worte wie Abenteuer, Lebenslust und Romantik wieder mit Sinn erfüllen. Seit 2006 haben sie 50 Songs geschrieben, unzählige Konzerte gegeben und sich genau die Art Fans erspielt, die Dinge noch persönlich nehmen. Wenn Ich Kann Fliegen auf die Bühne kommen, tun sie das selbst immer noch wie aus der ersten Reihe Stehplatz, und die Songs, die sie spielen, lesen in den Gedanken des Publikums. Im heimatlichen Hannover, sagt die Band, wünschen sich die Leute noch immer die Lieder aus der ersten Probe, das lokalpatriotische Besitzdenken als weiteres Indiz für Qualität.
Ich Kann Fliegen sind selber Fans, und sie sind Freunde. Sie singen auf Deutsch, weil man in dieser Sprache nicht nur brüllen kann wie Escapado und fluchen wie die Kassierer, sondern auch Emotionen auf eine große Leinwand bringen kann. Eine „Feuerwerksband“ wollen sie sein, mit Songs, auf deren groß angelegte Strophen noch größere Refrains folgen, und die einen dazu anstiften sein Leben zu ändern oder wenigstens ein Auto zu klauen. Es ist ein Versprechen, dass ihr Albumdebüt einlösen kann. Ich Kann Fliegen-Songs sind an den raumgreifenden Gesten von Jimmy Eat World und etlichen anderen Emopunkbands geschult und bieten emotionale Höhepunkte in einer unverstellten Eindringlichkeit, wie man sie sich als Soundtrack seiner eigenen Jugend wünscht. Dieser Band zuzuhören fühlt sich an wie das Leben, das durch heruntergelassene Fenster hereinströmt, durchaus verbunden mit all der aufregenden Unsicherheit und flüchtigen Ekstase, die damit einhergehen.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Ich Kann Fliegen Facebook

Aktuelle CD: Achtung Traumwelt EP



Der Bloomaulorden ist die höchste bürgerschaftliche Auszeichnung, die in Mannheim vergeben wird. Sie hat ihren Namen nach dem Mannemer Bloomaul (hochdeutsch „Mannheimer Blaumaul“), einer Dialektbezeichnung für die „echten“ Mannheimer, die noch, wie das legendäre Mannheimer Original Blumepeter, die ursprüngliche Kurpfälzer Mundart der Stadt sprechen.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Fotograf Martin Black: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia

Aktuelle CD: Bülent Ceylan – Ganz schön turbülent





DENG XIAOMEI & INTERNATIONALES ENSEMBLE
CD Release Konzert „Vom Yangtse an den Rhein“
Yangtse und Rhein – zwei Flüsse
China und Deutschland – zwei Länder
Ost und West – EINE Sprache: MUSIK

Yangtse und Rhein, zwei Flüsse, beide mythenbeladen in ihren jeweiligen Kulturen, beide mit großem Symbolgehalt. Beide haben die Spiritualität ihrer Kulturen stark beeinflusst. Unendlich sind die Geschichten, Legenden, Lieder und Gedichte, die man sich an ihren Ufern und ihren umgebenden Regionen erzählt.
Eine musikalische Reise von Ost nach West, vom Yangtse, Chinas mächtigem Drachenfluss, an den romantischen Rhein, Deutschlands vaterländischen Strom: Der asiatische Drache trifft auf die betörende Loreley, um mit ihr ein musikalisches Fest der Sinne zu feiern.
Die in Deutschland lebende, aus Peking stammende Künstlerin Deng Xiaomei spannt an der grazilen zweisaitigen Erhu einen großen Bogen zwischen Ost und West. Im musikalischen Dialog mit ihrem hochkarätigen internationalen Ensemble entstehen dabei frische und außergewöhnliche Klangwelten.
Das Album basiert auf chinesischen Melodien aus den verschiedensten Regionen und Epochen. Sämtliche Arrangements hat das Ensemble in seiner einzigartigen Besetzung selbst erarbeitet und dabei sowohl traditionelle chinesische, als auch europäisch klassische und moderne Elemente wie Jazz, Latin und Improvisation verwendet. Die Musik des Internationalen Ensembles von Deng Xiaomei drückt die empfundenen Gemeinsamkeiten zwischen den Kulturen am Yangtse und am Rhein auf einfühlsame Weise aus.

Deng Xiaomei: Erhu; Olaf Schönborn: sax; tba: va; Boris Stansky: vc; Claus Kiesselbach: vb; Martin Simon: b; tba: perc, dr

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Textquelle: Alte Feuerwache







Mit der Erfahrung als Sängerin in verschiedenen unbekannten Punk- und Bluesbands suchte Moyet zu Beginn der 1980er-Jahre per Zeitungsinserat Partner zur Gründung eines eigenen Projekts. Hier stieß der Ex-Depeche-Mode-Keyboarder Vince Clarke auf Moyet. Gemeinsam gründeten sie das Synthie-Pop-Projekt Yazoo. Ihre Debütsingle Only You erreichte auf Anhieb Platz 2 der UK-Charts.
Für den amerikanischen Markt erfolgte dann eine Namensänderung in Yaz. Mit den beiden Alben Upstairs At Eric’s und You And Me Both hatte das Duo jedoch hauptsächlich in Europa Erfolg. Bereits 1983 trennten sich Yazoo aufgrund unterschiedlicher musikalischer Auffassungen. Clarke rief zunächst The Assembly, dann Erasure ins Leben; Alison Moyet startete ihre Solo-Karriere.
Mit ihrer leidenschaftlichen, souligen Alt-Stimme, produziert in gefälligem Popsound, konnte die Mittzwanzigerin zunächst an die Yazoo-Erfolge anknüpfen. Ihr erstes, nach ihrem früheren Spitznamen benannte Album Alf (1984) hielt sich ein ganzes Jahr in den britischen Charts und erklomm dort die Spitzenposition. Die ersten drei ausgekoppelten Singles wurden allesamt UK-Top-10-Hits. Erst Ende 1985 erreichte die vierte Single For You Only in Deutschland einen siebten Platz und damit Moyets höchste Platzierung in den deutschen Charts.
1985 tourte sie mit der Jazzband von John Altman durch Großbritannien. Mit der Coverversion des Billie-Holiday-Klassikers That Ole’ Devil Called Love verbuchte Moyet dann einen weiteren Top-Ten Hit in ihrer Heimat.
Nach der Geburt einer Tochter und der Scheidung von ihrem Ehemann wurde ihr Duett mit Paul Young im Juli 1985 beim legendären Live-Aid-Festival im Londoner Wembley-Stadion eines der letzten musikalischen Lebenszeichen der Künstlerin. Moyet zog sich zunächst ins Private zurück.
Auf dem Album Gravity von James Brown sang sie 1986 ein Duett mit dem Soul-Altmeister. 1987 folgte ihr zweites, ebenfalls souliges, Album Raindancing, das ihr einen dritten BRIT Award bescherte. Is This Love erreichte in Großbritannien den dritten Platz der Charts. Erstmals ging sie nun auch in den USA als Solo-Performer auf Tournee.
Angeblich Tour- und Medienstress führten dazu, dass sich Alison Moyet erneut zurückzog. Sie wurde ein zweites Mal Mutter.
Anfang der Neunziger konnte Moyet im Musikgeschäft kaum mehr Fuß fassen. Weder mit dem souligen, von Kritikern gelobten und überwiegend mit Eigenkompositionen versehenen Hoodoo (1991) noch mit dem eher unausgegoren wirkenden Essex (1994) konnte sie größere Erfolge verbuchen. Nur ihre Kollektion mit Singles, auf der nur zwei neue Titel zu finden waren, aber alle Hits von Yazoo, stürmte wieder die Charts.
Im August 2001 gab Alison Moyet ihr Londoner Bühnendebüt im Stück Chicago. Ein Jahr darauf kam, ebenfalls im Spätsommer, das Album Hometime in die Läden. Zur Unterstützung waren u. a. die Massive Attack-Produzenten am Start. 2004 erschien das sehr schwermütige und balladeske Album Voice, welches wieder nur in Großbritannien erfolgreich wurde, dort aber eine Top-Ten-Platzierung und Gold-Status erreichte.
Moyet hat sich inzwischen vornehmlich auf anspruchsvolle Balladen in verschiedenen Stilrichtungen verlegt. Ihr aktuelles Album enthält unter anderem Songs, welche sie für das Theaterstück Smaller schrieb. Dort übernahm sie selbst eine Rolle an der Seite von Dawn French und June Watson.
Im Oktober 2007 erschien ihr Album The Turn. Ende Mai 2008 ging Alison im Rahmen der Reconnected-Tournee zum ersten Mal seit 25 Jahren wieder gemeinsam mit Vince Clarke als Yazoo auf die Bühne.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: The Best of…25 Years Revisited




Die Elektronik-Musiker Alf Behnsen („A.L.F.“, Keyboard) und Hannes Malecki[1](„Honey“, Gesang und Performance, C64-Spieler) aus Stadthagen nahe Hannover formierten 1990 zum Projekt Honigmond und später zu Feindsender 64.3. 1993 folgte die endgültige Umbenennung zu Welle: Erdball nach dem deutschen Hörspiel Hallo! Hier Welle Erdball! von 1928. Der Name unterstreicht das Ansinnen der Band, sich als imaginären Radiosender verstanden zu wissen. Ebenfalls bereits vorhanden ist die Liebe zur 50er Jahre-Ästhetik, das strikte Einhalten von Pseudonymen und der „Moderatoren-Uniform“ (schwarze Anzüge, weiße Hemden, schwarze Krawatten, schwarze Lederhandschuhe, Sonnenbrillen).
Die ersten Anfragen bei größeren Plattenlabels werden abgelehnt, bis man schließlich, beflügelt vom Erfolg des Liedes Nyntändo-Schock bei Synthetic Symphony in Hannover unterschreibt. 1993 erscheint das erste Musikvideo Es ist eingeschaltet; das Lied ist auf keiner Platte zu finden. Ende 1993 wurde das erste Album Frontalaufprall fertig gestellt. Das Album verkaufte sich gut, wurde jedoch von der Presse weitgehend ignoriert.
1995 erschien das zweite Album Alles ist möglich mit neuer weiblicher Besetzung (Xenia G-Punkt statt Isa). Die Stammbesetzung ist seit Beginn die gleiche, bei den weiblichen Bandmitgliedern herrschte immer ein reger Wechsel.

Honey (Augsburg, 2006)
Bereits 1996 ging die Website von Welle: Erdball ans Netz. Mit Erscheinen des dritten Albums „Tanzpalast 2000“ kreiert die Band ihr endgültiges Symbol: Das Sachsenring-Logo wurde dreimal um 23 Grad (in Anspielung an die Illuminaten) gedreht, sodass es nun eine Radiowelle und den Erdball darstellt. Von nun an wurde der Commodore 64 stärker denn je genutzt und galt fortan auch als festes Bandmitglied.
1998 erschien das vierte Album, Der Sinn des Lebens. Die Band wurde damit auch im Ausland (v. a. in Dänemark und Schweden) bekannt. Auch die Presse nahm mehr und mehr Notiz von Welle: Erdball.
Das nächste Album trug ursprünglich den Arbeitstitel Die oberen Zehntausend, erschien jedoch unter dem Namen Die Wunderwelt der Technik. Das Konzeptalbum befasst sich mit technischen Errungenschaften und Produkten, denen eine gewisse Geschichte und Mystik anhaftet. Die Arbeiten daran verzögerten sich aufgrund der dafür nötigen Recherche, weshalb mehrere Maxi-CDs dazu zur Überbrückung im Vorfeld erschienen und es erst Ende 2002 veröffentlicht wurde. Es wurde zum bis dato größten Erfolg der Band. Es erzielte den ersten Platz der Alternative-Charts und gelangte auch in die Media-Control-Charts. Zu Starfighter F-104G und Super 8 wurden Musikvideos produziert.
Zum zehnjährigen Bandjubiläum von Welle: Erdball erschien 2003 die Scheibe Nur tote Frauen sind schön mit dem neuen weiblichen Mitglied Frl. Venus, die KayKat ersetzt. Mit dieser Veröffentlichung, für die auch das Video 1000 weiße Lilien gedreht wurde, zog die Band ein Resümee und veröffentlichte auch alte Lieder der Vorgängerformation Feindsender 64.3 und der Nebenprojekte Das Präparat und The Screeching Miew. Anlässlich des 20. Geburtstags des Commodore 64 gaben Welle: Erdball ein Gratis-Konzert auf der Stuttgarter Messe „Hobby & Elektronik“.
2004 erschien das auf 2000 Exemplare limitierte und handsignierte Album Horizonterweiterungen nur auf Vinyl. 2005 wurde das Album Die Wunderwelt der Technik ebenfalls als Picture-LP veröffentlicht, das auf 500 Exemplare limitiert (250 für Deutschland, 250 für Schweden) war. Soraya.vc verließ die Band und wurde für ein Jahr von Zara ersetzt, die Ende 2005 von Plastique abgelöst wurde.
Die Arbeiten am folgenden Album Chaos Total zogen sich länger hin als erwartet, da auch hierfür das Konzept eine tiefergehende Recherche nötig machte. Am 1. September 2006 erschien die Erstauflage mit einer DVD, Wackelbild, Aufkleber und im Schuber und stieg auf Platz 77 in die Media Control-Charts ein. 2009 wurde das Album als auf 500 limitierte Picture-LP wiederveröffentlicht.
Am 25. April 2008 erschien die auf 1.000 Exemplare limitierte 7″-Vinyl-Single „Ich bin aus Plastik“. Im Oktober 2008 erschien dieses Lied auch als Maxi-CD, jedoch mit, vom Titellied abgesehen, anderen Liedern (darunter auch unter Mitwirkung von Die Perlen) und ohne die reichhaltigen Extras.
Der Welle: Erdball Projekt-Film „Operation: Zeitsturm“ wurde im Rahmen des alljährlichen Wave-Gotik-Treffens in Leipzig 2008 im Cinestar-Kino erstmals aufgeführt. Überarbeitet wurde dieser schließlich im April 2010 veröffentlicht. Der Film bildet den Auftakt zu einer geplanten Trilogie, wobei die Fortsetzung bereits unter dem Titel Operation: Atahualpa angekündigt wurde.
Zum Bandjubiläum veröffentlichten Welle: Erdball im Dezember 2010 eine 10 CD-Box mit allen bislang veröffentlichten Singles, in der jeweils limitierten Fassung. Die Box selbst ist dabei auf 3.000 Exemplare limitiert und enthält erstmals auf CD das Album Horizonterweiterungen, welches ursprünglich nur als Schallplatte erschien, sowie die Single Telephon W-38, die nur als MC veröffentlicht wurde.
Im Juni 2011 erschien das Album Mono-Poly von Die Funkhausgruppe. Hierbei handelt es sich um eine Zusammenarbeit von Welle: Erdball mit den Bands Die Perlen, Sonnenbrandt und Hertzinfarkt.
Am 28. Oktober 2011 erschien das neue Album mit dem Titel „Der Kalte Krieg“, welches größtenteils Coverversionen enthält.[2] Neben Titeln, die aus dieser Zeit stammen oder sich mit diesem Thema befassen, befinden sich auch wieder Remakes älterer Stücke auf der CD. Diese wurden allerdings zum ersten Mal nicht von der Band selbst, sondern von befreundeten Künstlern erstellt.[3] Als Bonus liegt dem Album eine DVD bei, welche Live-Mitschnitte des Tourneeauftaktes der „Chaos Total“-Tour vom 1. September 2006 in Hannover und des Auftritts auf dem M’era Luna Festival vom 8. August 2009 in Hildesheim enthält.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Textquelle: Wikipedia
Veranstalter: Helter Skelter
Aktuelle CD: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD)







HOLIDAY ON ICE: Faster And Faster We Go!
Rasante Premiere von SPEED in Mannheim
Mannheimer feiern neue HOLIDAY ON ICE Show SPEED – Sarah Connor-Songs „Gimme Some More“ und „Gone“ sorgen für Gänsehaut – Weitere sechs Vorstellungen bis zum 05. Februar in der SAP Arena
Hamburg/Mannheim, 02. Februar 2012 – Tosender Applaus für die Stars on Ice. Die meist besuchte Eisshow der Welt, HOLIDAY ON ICE, hat am Donnerstag, 02. Februar 2012, mit der brandneuen Produktion SPEED in der SAP Arena in Mannheim erfolgreiche Premiere gefeiert.
Um 19:00 Uhr begann die Show mit einem eindrucksvollen Opening in atemberaubender Kulisse: Feuer, schnelle Choreografien sowie eine knapp drei Meter hohe Hebebühne mit sexy Tänzerinnen und spektakuläre Akrobaten versetzten das Publikum in Erstaunen. Ein Höhepunkt folgt dem nächsten. In der Zirkus-Szene beeindruckt die HOLIDAY ON ICE Cast mit Stelzenlauf auf Kufen, Stunt-Sprüngen über bis zu sechs Eiskunstläufer und einer Performance im legendären „Wheel of Death“. Als die Profi-Skater Melody Le Moal und Forrest Ryan McKinnon mit Motorrädern über das Eis rasten, hieß es Action pur. „Faster And Faster We Go“ war das Motto im Finale: Bei Eisschnelllauf, energiegeladener Musik und Feuerwerk, hielt es niemanden der Gäste auf den Sitzen – Begeisterung für die Stars von SPEED.
Für Gänsehaut sorgte auch die Video-Einbindung von Soulqueen Sarah Connor. Die Hits „Gimme Some More“ und „Gone“ sind eindrucksvoll ins Gesamtgeschehen integriert. Sarah Connor über die Show: „Wow, ich hätte nie gedacht, dass eine Eisshow so aufregend sein kann. SPEED ist DAS Familienereignis des Winters. Wer kann, sollte sich das nicht entgehen lassen. Tolle Kostüme, viel Tempo und natürlich gute Musik!“
Bis zum 05. Februar folgen noch sechs weitere Vorstellungen von SPEED. Alle, die neugierig geworden sind, sollten sich schleunigst noch Plätze sichern. Tickets für SPEED mit der Musik von Sarah Connor gibt es zwischen 19,90€ und 49,90€ an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter http://www.holidayonice.de oder unter 0 18 05 / 44 14*… * (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Min.)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Aktuelle CD: Holiday on Ice – Best of (inkl. Tropicana, Jubiläum, Energia) [3 DVDs]










2009 fand sich die Band erneut zusammen und spielte im Sommer auf Festivals in Europa.[2][3] Zum Comeback äußerte sich Bandmitglied Henning wie folgt:
„Irgendwann kam er dann wieder und sagte: ‚Ich hab mit Sandra gesprochen und die hat auch Bock und wir beide könnten uns vorstellen mit euch ein paar Europa-Festivals zu spielen.’ Dann haben wir uns getroffen und uns erst mal vorsichtig aneinander herangetastet. Es war wesentlich unkomplizierter als es sich jeder von uns gedacht oder befürchtet hatte. Wir haben gemerkt, dass sich eine Menge verändert hat. Jeder von uns ist deutlich relaxter geworden. Wir haben mit 18 Jahren angefangen, haben das 300 Tage im Jahr elf Jahre lang gemacht, und jetzt hatte jeder mal Zeit ein Privatleben zu führen und ganz viele andere Erfahrungen und Impulse zu sammeln..“
– Henning Rümenapp: laut.de[4]
Die Guano Apes spielten am 5. und 7. Juni 2009 auf den Rockfestivals „Rock im Park“ und „Rock am Ring“. Auf dem Tuborg Green Fest Festival in Bukarest, der letzten Etappe der Festival-Tour, kündigte die Gruppe ein neues Studioalbum für das Jahr 2010 an. Es erschien am 1. April 2011 unter dem Titel Bel Air. Die erste Single ist „Oh What a Night“, welche am 18. März veröffentlicht wurde.
„Wir wollten uns selber erstmal für uns finden. Am allerletzten Konzert der Saison saßen wir dann im Nightliner zusammen und besprachen: ‚Wie ist das für jeden? Fühlt sich das gut an? Wollen wir weitermachen?’ Dann haben alle einstimmig beschlossen: ‚Wir machen eine Platte.’“
– Henning Rümenapp: musikmarkt.de[5]

Die Gründe für die Trennung und die Wiedervereinigung nach 4 Jahren ordnet die Band mit dem zeitlichen Abstand anders ein als noch 2004, und spricht in aktuellen Interviews offen darüber:
„Das ist einfach ein natürlicher Weg. Du kannst nicht mit so viel Vollgas, wie wir für diese Band seit der Schule gegeben haben, zehn Jahre nonstop unterwegs sein. Das funktioniert einfach nicht. Du powerst irgendwann komplett aus. Für mich war wichtig, wieder ein normales Leben zu leben.“
– Sandra Nasic: musikmarkt.de[6]
„Wieder oder überhaupt mal. Es ist ja auch kein Geheimnis, dass wir uns gefetzt haben, weil wir so lange aufeinander gehangen sind. Wir haben uns in den letzten Jahren dann langsam aneinander angenähert. Der Entschluss nach dem letzten Konzert eine Platte zu machen, war fast ein bisschen wie eine Band neu gründen. Das ist jetzt auch eine neue Ära für die Guano Apes. “
– Henning Rümenapp: musikmarkt.de[7]

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Bel Air



Aktuelle CD bei Amazon: Das Volle Programm

Die „Maite Kelly-Revue“ – eine Klangwelt der Zeitlosigkeit
Tickets ab jetzt für Mannheim VVK!

Maite Kelly vereint Pop-Musik mit dem Sound der 30er- und 40er-Jahre
und verzaubert mit „Revue-Pop“
Maite Kelly, früher Mitglied der „Kelly Family“, hat für ihre Solomusik ein neues
Genre kreiert: „Revue-Pop“ lautet der klangvolle Name und vereint Pop mit dem
Sound der 30er- und 40er-Jahre. Das neue Genre ermöglicht Maite Kelly zu
bündeln, was sie liebt: Musik, Tanz, Comedy und Kabarett. Produkt dieser
spannenden Mischung ist das Solo-Album „Das volle Programm“. Dafür ließ sich
die Sängerin unter anderem von Gene-Kelly-Filmen und Hollywood-Diven
inspirieren.
Nun ist es endlich soweit, Maite Kelly entführt ihr Publikum auf eine Zeitreise,
dabei verzaubert sie, unterstützt durch ihre Band, mit Herzenswärme,
stimmlicher Hochleistung und einer originellen, einzigartigen
Klangwelt folgende Städte:

06.03.2012 Berlin, Wintergarten Varieté !Weltpremiere!
06.06.2012 Erfurt, Kaisersaal
10.06.2012 Hamburg, Fliegende Bauten
17.11.2012 Mannheim, Alte Seilerei

Musikalisch vermischen sich bei der „Maite Kelly-Revue“ ausgeklügelte Bläser-
Arrangements im Stil der 30er und 40er Jahre mit modernen Popklängen und
schaffen so eine äußerst originelle und noch nie da gewesene Klangwelt der
Zeitlosigkeit. Dabei gibt Maite bei der Darbietung ihrer Songs sowie von alten
deutschen Klassiker auch einen kleinen Einblick in ihr eigenes Gefühlsleben.
Songs mit denen sie aufgewachsen ist und die an die kokette, bezaubernde
Mutter, einer Ballerina, oder die Oma erinnern. Maite weckt die Sehnsucht in
jedem und gleichzeitig entführt sie das Publikum in dessen eigenen
Kindheitserinnerungen.
Ihre Ausdruckskraft wird besonders stark, wenn sie eine Gitarre zur Hand nimmt.
Dann liefert sie eine großartige Gänsehaut-Performance und spielt sich mit ihrem
Charme und ihrer Poesie direkt in die Herzen ihrer Zuhörer.

Mit ihrer unvergleichlichen Art schafft es Maite Kelly, das Publikum zum Lachen,
Weinen, Klatschen, Tanzen und Mitsingen zu bewegen. Richtig gute Laune
macht auch ihre erste Single „So wie man tanzt so liebt man“.
Der Song spiegelt unter anderem Maite Kellys Erfahrungen bei der RTL-Show
„Let’s dance“ wider, in deren Rahmen sie mit Hilfe eines professionellen
Tanzlehrers die Feinheiten des Tanzes kennenlernen konnte. Maite Kelly besingt
den Tanz als Ausdruck der Liebe und der Persönlichkeit in seiner reinsten Form.
Maite Kelly hat in den Mitgliedern ihrer neuen Band musikalische Wegbegleiter
gefunden, die ihre Vision teilen. Ein neues Kapitel beginnt! Maite Kelly macht
jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis für ihr Publikum. Seien Sie
dabei!

Samstag, 17.11.2012 | 20.15 Uhr | 38€
! Karten erhältlich bei http://www.adticket.de und telefonisch unter 0621 10 10 11 !

In etwa vier Wochen ist es soweit: Der Fu rst der Finsternis höchstpersönlich gibt sich in der SAP Arena die Ehre. In der Metal- und Rockszene gilt OZZY OSBOURNE schon jahrzehntelang als der „Godfather of Metal“. In Deutschland wurden er und seine Familie 2002 durch die MTV-Dokusoap „The Osbournes“, auch fu r nicht Szenekenner, schlagartig zur Kultfigur. Dass OZZY OSBOURNE den Titel „Godfather of Metal“ zu Recht trägt, wird er am 20.06.2012 – vielleicht zum letzten Mal in Deutschland – auf der SAP Arena-Bu hne beweisen.

Der 64-jährige Brite hat ein bewegtes Rockstar-Leben hinter sich. Der Durchbruch gelang ihm Ende der 60er Jahre mit der Band Black Sabbath. In den 80ern startete er erfolgreich zahlreiche Solo-Projekte, die ihm mehrfache Platin-Auszeichnungen einbrachten. Der Lebensstil eines Rockstars hatte allerdings auch seine Tu cken. Und so gelang es OZZY OSBOURNE nicht immer, den gefährlichen Verlockungen des Business zu trotzen. Suchtprobleme und Exzesse fu hrten innerhalb seiner Band Black Sabbath immer häufiger zu Konflikten. Woraufhin die Mitglieder lange Zeit getrennte Wege gingen, ehe sie Ende der 90er wieder gemeinsam Musik machten.Über zehn Jahre später sollten 2012 ein neues Studioalbum, sowie die große Reunion-Tour von Black Sabbath folgen. Die Termine waren bereits gebucht, die ersten Konzerte schnell ausverkauft. Doch ein tragischer Schicksalsschlag traf die Band: Bei Tony Iommi wurde Lymphdru senkrebs diagnostiziert. Die angeku ndigten Shows waren fu r den Black Sabbath Gitarristen also nicht zu realisieren.Tief getroffen von dieser Diagnose entschied sich OZZY OSBOURNE allerdings gegen eine Absage der Tour. Stattdessen wurde die Show in „OZZY OSBOURNE & Friends“ umbenannt und OZZY OSBOURNE zeigt, neben einigen seiner Solo-Stu cke, auch viele Songs aus dem Black Sabbath Repertoire. Unterstu tzt wird er dabei von Black Sabbath Bandmitglied Geezer Butler. Was bedeutet, dass der eingefleischte Black Sabbath Fan am 20.06.2012 trotz allem auch auf seine Kosten kommen wird, denn es ist ein mind. 45-minu tiges Black-Sabbath-Set eingeplant. Neben Geezer Butler wird OZZY OSBOURNE zudem von seinem langjährigen Wegbegleiter Zakk Wylde und dessen Band Black Label Society begleitet.Die Zuschauer erwartet ein Heavy Metal Konzert, welches in dieser Besetzung wohl einzigartig sein wird. Ein Spektakel, dass sich wahre Fans des Fu rsten der Finsternis nicht entgehen lassen sollten. Tickets gibt es ab 44,05 Euro. Business Seats sind fu r 169,00 Euro erhältlich. Ihre Tickets erwerben können Sie unter http://www.saparena.de, in unserem SAP Arena-Ticketshop, unter der Tickethotline 0621 – 18 190 333 oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Aktuelle CD: Ozzy Osbourn – God Bless Ozzy Osbourne

Seit einigen Jahren widmet sich John Miles auch dem Musiktheater. So komponierte er im Jahre 1998 die Musik für das Musical The Machine Gunners (Texte & Buch: Tom Kelly), eine Bühnenadaption von Robert Westalls gleichnamigem Weltkriegs-Kinderbuch. 1999 folgte – wiederum mit Tom Kelly – Tom and Catherine, die Lebensgeschichte der romantischen Schriftstellerin Catherine Cookson und ihres Ehemanns Tom. 2003 setzte das Komponistenduo Miles/Kelly seine Aktivitäten mit Dan Dare – The Musical fort, einem Stück über den 1950er-Jahre-Science-Fiction-Comic-Helden Dan Dare.
2004 arbeitete Miles erstmals mit anderen Co-Autoren zusammen, als er das Musical Cuddy’s Miles mit dem Fernsehstückeschreiber Arthur McKenzie und dem Schauspieler David Whittaker schrieb. Es handelt von dem historischen Jarrow March (Jarrow Crusade), einem Protestmarsch, der aus dem nordostenglischen Jarrow über 21 Stationen nach London führte und mit dem die englische Landbevölkerung 1936 gegen die zunehmende Arbeitslosigkeit protestierte. Miles persönlicher Bezug zu dieser Thematik besteht nicht nur darin, dass er in Jarrow geboren wurde, sondern die Titelfigur Cuddy stellt sogar John Miles Großvater Cuthbert Miles dar, der an dem Marsch als Koch teilnahm. Der Titel Cuddy’s Miles ist daher eine zumindest doppeldeutige Formulierung.
Sein Sohn John Miles junior ist auch Musiker.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Best of John Miles at Night of the Proms


AUSBILDER SCHMIDT – Happy Birthday Du Lusche!
Sonntag, 15. April 2012, 19:30 Uhr -Alte Seilerei, Angelstraße 33, 68199 Mannheim

10 Jahre Ausbilder Schmdit live
Happy Birthday du Lusche !!

10 Jahre Ausbilder Schmidt ! Happy Birthday du Lusche ! Wer hätte gedacht, dass dieser
Stinkstiefel so lange überlebt?! Und so schaut Holger Müller in seinem 5. Programm kurz
zurück – und dann wieder weit nach vorne!
„Ja, Ausbilder Schmidt sollte man wenigstens einmal im Leben live gesehen haben!“ „ Live
unschlagbar“ So sprechen die Zuschauer, nach seiner Live Show den „Chef“ an. Holger
Müller, der Erfinder und Darsteller von Ausbilder Schmidt freut sich, wenn nach gut 2
Stunden Programm die Zuschauer den „Glanz in den Augen“ haben. Das Publikum
bekommt, wonach es gierig verlangt!
Nicht nur der Giftschrank wird geöffnet. Da verstecken sich noch einige „wunderbar
politisch unkorrekte“ Nummern, die heute kerniger sind als je zuvor. Der Ausbilder erzählt
ganz stolz die Top 10 der gemeinsten Sprüche aus 4 Live Programmen.
Aber unser geliebter „Drecksack“ hat natürlich viel Neues zu berichten: wie mag ein
Ausbilder Schmidt wohl im Jahre 2050 sein? Immer noch laut und kernig? Oder doch eher
mürbe und luschig? Ein kleiner Blick in die Zukunft gibt nicht nur Auskunft über den
alterslosen Ausbilder, sondern auch tolle Tipps für ein würdiges Altern.
Doch zurück in die Gegenwart, wir leben im Jahre 2011/2012 und Ausbilder Schmidt nimmt
Abschied von seinem geliebten Feindbild ZIVI@mit einem lachenden und einem weinenden
Augen. Und Ausbilders Sohn „Ruck Zuck“ hat mit seinem I Pod die schönsten Märsche für
Papa runtergeladen und der Ausbilder salutiert vergnügt. Aber oh oh@sein Sohn hat dem
Ausbilder auch andere Songs drauf gespielt@und ein echter Ausbilder lässt sich natürlich
nichts anmerken@.
Und wie feiert überhaupt ein Ausbilder Geburtstag? Bei runden Zahlen und Schnapszahlen
kann ja jeder feiern, Ausbilder Schmidt feiert nur bei Primzahlen, die sind wie er: unbeliebt,
ungerade und schlecht teilbar.
In seinen vorherigen Programmen hat Ausbilder Schmidt immer von seinem Panzer erzählt,
doch nie wurde er gesehen@diesmal, bei der 10 Jahre Jubiläumstour ist er dabei: Ausbilders
Leo und er erzählen von den schönsten Fahrten quer durch Europa und wie man mit so
einem Panzer auch prima einkaufen fahren kann@Ausbilder und sein Panzer; Freunde fürs
Leben.
Und wussten Sie eigentlich, dass in den vielen Dienstjahren des Ausbilders der ein oder
andere Prominente als kleiner, unbedeutender Rekrut beim „Chef“ in der Ausbildung war?
Entspannen sie bei einer wunderbaren Parodienummer und erleben Sie, wie der Ausbilder
mit den Eigenheiten bestimmter Promis umgeht.
Denn der Ausbilder gibt immer alles, jede Menge Anschiss für jeden und noch vieles mehr.
Einen Ausbilder Schmidt auf der Bühne richtig sehen, nicht eben auf einer Leinwand; ihn
hautnah erleben, ihn spüren und sogar riechen, herrlich !!! Ausbilder Schmidt – LIVE
unschlagbar!
Ausbilder Schmidt kann auf 4 erfolgreiche Live Programme, einen Kinofilm, ein Buch, 4
CD´s, 500 Folgen Radiocomedy, unzählige TV Auftritte und und und zurückblicken.
JAWOLL, Zeit für eine Jubiläumstour – 10 Jahre voll auf die Schnauze!

Quelle: Ausbilder Schmidt

Nach seinem grandiosen Konzert im März 2011 kommt Alex Max Band wieder zurück in die Quadratestadt!

Der inspirierende Sound Alex Max Band’s kraftvoller, emotionell geladener Stimme ist dank seiner modernen Klassiker wie „Adrienne“, „Our Lives“ und dem Chart stürmenden Song „Wherever You Will Go“ sofort erkennbar für Millionen von Musikliebhabern. „Wherever You Will Go“ wurde vom Billboard Magazin sogar zur Nr. 1 der Kategorie „Erwachsenen Pop Songs des letzten Jahrzehnts“ gewählt. Und auch wenn sein Solo-Debüt „We’ve All Been There“ erstes neues Material vom früheren Frontmann und Songwriter der Band The Calling beinhaltet, bleibt „Wherever You Will Go“ (er schrieb den Song mit 16 Jahren und veröffentlichte ihn mit 19 Jahren) ein Hauptwerk der aktuellen weltweiten Popkultur – selbst wenn andere Hits wie „Our Lives“ häufig im TV und für Spielfilme, sowie die Eröffnung der Academy Awards und die Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2004 genutzt wurden.

Alex Max Band über die „Forever Yours Tour 2012“: „Ich freue mich wirklich sehr auf die Tour in Deutschland. Sie ist für mich die Abschlusstour mit meinem Solo Debüt Album „We’ve All Been There“ und der Beginn einer musikalischen Reise mit neuen Songs, die bald kommen werden.“ Alex weiter: “Deutschland – mit Euch begann alles – lasst uns diese „Forever Yours“ Tour zur Beste machen, die wir jemals zusammen erlebt haben. Ich kann es kaum erwarten, Euch alle wiederzusehen und jede Stadt zu rocken, die auf meiner Route liegt.“

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: BB-Promotion
Aktuelle CD: We’Ve All Been There




Der Lebensweg der Geilenkirchener Juniorchefin Meike Pelzer scheint seit jeher vorbestimmt: Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studium der Betriebswirtschaftslehre erwarten sie die Heirat mit ihrem langjährigen Freund Phillip sowie die baldige Übernahme des väterlichen Betriebs, die Pelzer Gartenbedarffirma GmbH, in der primär Grasfangsäcke für Rasenmäher produziert werden.
Alles ändert sich mit dem Besuch einer Auktion: Mit der Ersteigerung eines Jeeps, der zuvor an der deutsch-holländischen Grenze beschlagnahmt worden war, nähert sich Meike der Erfüllung eines lange insgeheim gehegten Traums: Sie möchte eine Offroad-Tour durch die Sahara absolvieren. Noch während der Versteigerung tauchen zwei Mitarbeiter eine Eventagentur auf, Julian und Ulf, die ihr das Auto, welches sie angeblich zu Werbezwecken gebrauchen können, für ein vielfaches abkaufen möchten – doch Meike lehnt dankend ab. Am nächsten Morgen bricht sie schließlich zu einer Probefahrt durch die örtliche Kiesgrube auf, wo sie nach einer Reifenpanne auf der Suche nach Werkzeug unter der Abdeckung im Kofferraum 50 Kilo Kokain im Verkaufswert von 2,5 Millionen Euro entdeckt. Sie beschließt zur Polizei zu gehen und ihren Verlobten in den Vorfall einzuweihen, doch als sie diesen bei sich Zuhause aufsucht, erwartet sie bereits eine böse Überraschung: Durchs Fenster beobachtet Meike per Zufall, wie Phillip sie mit ihrer besten Freundin Denise betrügt. Enttäuscht und wutenbrannt zugleich entscheidet sich Meike dazu, ihr beschauliches Leben vorerst hinter sich zu lassen und bricht mit dem Jeep auf in Richtung Düsseldorf.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Offroad



Born with a new concept of singing and a new idea of an all-female group, Div4s is a four italian sopranos ensemble, set on giving an innovative reading of the most famous opera highlights by the greatest operatic composers of history. Mozart, Bellini, Verdi, Puccini’s most known and touching pages are revised for the four voices, but always respecting of the original score, and the rest of their repertoire ranges over italian and international evergreen songs charmed with a full orchestra sound and sophisticated pop rihtms and vibes.
Denise, Isabella, Vittoria and Sofia, all young and classically trained, had their debut in 2008 in Rome, with Maestro Andrea Bocelli. Since then, beyond the prestigious and continuos conlaboration with maestro Bocelli around the world, they usually perform in important cultural institutions, international live events and tv shows, reaching both critical approvals and audience success, in and out of their country, highly regarded for their artistic training and for the originality of their project.
In 2010, DIV4S have been performing, just to mention the most noteworthy events, in Italy in Verona Teatro Filarmonico Fondazione Arena di Verona, Bari Teatro Petruzzelli, Roma Sala Sinopoli Parco della Musica an teatro Olimpico, Bologna Teatro Manzoni, Layatico Teatro del Silenzio,Sanremo, Festival della canzone italiana 2010 RAIUNO,Assisi xxv concerto di Natale RAIUNO, Palma de Mallorca (Ono Stadium),Athens (Odeion of Erode Atticus and Salle de Megaron),London(Arena O2),Dublin (The O2),Manchester(Men Arena),Singapore(Gran prix F1),Belgrade(Sava Center Hall), as soloists and side by side with great international stars.
In parallel with their intense live activity during 2012 (they’re already scheduled to perform on prestigious international stages as Budapest, Copenhagen, Kiel, Varsavia, Palma De Mallorca, Prague, Berlin,Parigi,new York,Las Vegas,Toronto), Mosca ,Pechino,Hong Kong e Stoccolma, DIV4S, during the tour Night Of the Proms 2011, where they’ll perform as the only italian artist invited, will present in Europe their first album.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Divas-4.com
Aktuelle CD: Night of the Proms 2011




Seine ersten Lebensjahre verbrachte Seal bei Pflegeeltern, bis ihn seine Mutter im Alter von fünf Jahren wieder in die Familie aufnahm. Sein Versuch, einen künstlerischen Beruf zu ergreifen, wurde von seinem Vater nicht akzeptiert und mit körperlicher Gewalt beantwortet. Seal stand mit elf Jahren zum ersten Mal auf einer Bühne. Im Alter von fünfzehn Jahren lief er von zu Hause weg. Er schloss seine schulische Ausbildung ab und begann Architektur zu studieren. Auch nach dem Studienabschluss schlug er sich mit Gelegenheitsjobs durch, da er auch weiterhin versuchte, eine künstlerische Laufbahn einzuschlagen.

Seal (2006)
Mit der englischen Funk-Band Push reiste Seal nach Asien und blieb einige Zeit dort. Nach seiner Rückkehr nach London arbeitete er 1990 als Studiosänger und nahm gemeinsam mit dem Musiker und Produzenten Adamski den Song Killer auf. Die Single wurde ein Nummer-1-Hit im Vereinigten Königreich und war auch international erfolgreich. Und obwohl er nicht auf dem Cover, sondern nur in den Credits genannt wurde, war es der Auslöser seiner erfolgreichen Solokarriere. 1990 erschien seine neue Single Crazy, die es in der Schweiz auf den ersten Platz schaffte und insgesamt 23 Wochen in der Hitparade verblieb.

Seal auf der Berlinale 2008
Am 20. April 1992 trat Seal zusammen mit den verbliebenen drei Musikern von Queen im Londoner Wembley Stadium beim Freddie Mercury Tribute Concert auf und sang gemeinsam mit ihnen den Song Who Wants to Live Forever.
Kiss from a Rose wurde bereits 1994 mit einem Musikvideo veröffentlicht, entwickelte sich aber erst im darauffolgenden Jahr durch den Film Batman Forever mit einem neuen Video zum Erfolg.
In der Folgezeit arbeitete Seal mit bekannten Künstlern wie Joni Mitchell und Jeff Beck zusammen.
Nachdem er mehrere Jahre lang in Los Angeles gelebt hatte, kehrte er 2003 nach London zurück, wo er mit seiner Lebenspartnerin Heidi Klum zusammenzog. Die beiden heirateten am 10. Mai 2005 in Mexiko und sind inzwischen Eltern von zwei Söhnen (*2005, *2006), einer Tochter (*2009) sowie einer Tochter aus einer früheren Beziehung Klums, die von Seal adoptiert wurde. Klum nahm erst Ende 2009 nachträglich Seals Familiennamen Samuel an. Die Familie lebt in Beverly Hills.
In der sechsten Staffel von Deutschland sucht den Superstar präsentierte Seal am 13. März 2009 seine neue Single I Can’t Stand the Rain.
Im Oktober 2011 führte sein Auftritt auf der Geburtstagsfeier des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow, dem schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden, zu Kritik.[1]
Seal leidet seit seiner Jugend unter der nichtansteckenden Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes, auf die die Narben in seinem Gesicht zurückzuführen sind.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Hits




Dione ist die Tochter einer färöisch-französischen Musiklehrerin und deren dänisch-spanischen Mannes. Durch ihre Eltern, die sich auf dem Musikfestival Roskilde kennenlernten,[6] kam sie früh mit Musik, Literatur und Kunst in Berührung, was zur Folge hatte, dass sie im Alter von fünf Jahren ihren ersten Song schrieb. Auras Vater sammelt Gitarren, was ebenfalls ihre Musikkarriere beeinflusste.[5][7]
Ihre Eltern waren Hippies und segelten mit ihr über die Weltmeere, bis sie sich, als Aura sieben Jahre alt war, auf der dänischen Ostseeinsel Bornholm niederließen, wo sie auch die Schule besuchte.[7] Als 17-Jährige ging sie nach Australien, um sich musikalisch weiterzubilden. Dort schrieb sie viele Werke, die unter anderem von den australischen Aborigines beeinflusst waren. Diese Begegnung spiegelte sich später im Song Something From Nothing wieder. In dieser Zeit veränderte Dione ihr Konzept für die Musik. Sie gestaltet nahezu ihre gesamte Kleidung, ihre Plattencover und Videos selbst.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Aura Dione auf Amazon




NEUES PROGRAMM: Seidenstraße – Akrobatik am Puls der Menschheit

Stellen Sie sich vor: Eine Artistin jongliert fünf Teller an ihrer linken Hand und fünf Teller an ihrer rechten Hand, während sie sich mit dem ganzen Körper um ihre eigene Achse dreht, um mit dem Mund eine Rose aufzuheben, die an ihrer Ferse liegt. Haben Sie ein Bild vor Augen? Nein? Kein Wunder: Dieser außergewöhnliche Trick einer Akrobatin des Chinesischen Nationalcircus scheint dem europäischen Zuschauer unerreichbar für einen normalen menschlichen Körper. Und doch wird diese Pose, wie auch weitere Darbietungen, die unsere Vorstellung von Schwerkraft aufheben, täglich mit einem Lächeln, graziös und fehlerfrei präsentiert. Diese Akrobaten überschreiten Grenzen und erreichen so einen Status des Unglaublichen.

Auch wenn Dinge unerreichbar erscheinen, so findet der Mensch doch immer wieder einen Weg. Genau so haben es auch schon vor Tausenden von Jahren unsere Vorfahren in Okzident und Orient gemacht, als sie sich einen Weg von Europa nach China und umgekehrt bahnten, der dann im Laufe der Zeit zur Hauptschlagader der Menschheit wurde.

Dieser Weg, die „Seidenstraße“, hat bis zum heutigen Tage fast nichts an seiner faktischen und sinnbildlichen Bedeutung verloren. Getreu der alten Zen-Weisheit, dass ein Weg nur ein Weg wird, wenn einer ihn geht, haben ganze Scharen von Generationen diesen Weg genutzt, um Güter, Religionen, Kunst und Ideen von hier nach dort und dort nach hier zu transportieren.

Die neue Show des Chinesischen Nationalcircus nimmt so auch den Zuschauer mit auf eine Reise über diesen alten Karawanenstrom ins Reich der Mitte und bietet so, ummantelt von Weltklasseakrobatik, die Ansicht von unbekannten Kulturen und Traditionen des Fernen Ostens mit einer neuen Perspektive. Sie zeigt damit sowohl die interessanten Kulturunterschiede sowie unterstreicht sie gekonnt mit Staunen, Leidenschaft und Humor die tiefen menschlichen Gemeinsamkeiten der Völker an diesem Weg.

Nach 22 erfolgreichen Jahren in Europa zeigt der Chinesische Nationalcircus erstmals den Weg zu seinen geographischen, historischen und mentalen Wurzeln, indem er erneut einen spannenden Mix aus spektakulärer Artistik, der gelebten Einheit von Körper, Geist & Seele und der überwältigenden Faszination einer fremden Hochkultur präsentiert. Folgen Sie auch in diesem Jahr den besten Artisten der Welt in einer zweistündigen Reise über diesen Weg. Denn dann werden sie gemeinsam mit diesen Ausnahmekünstlern erleben, dass dieser Weg garantiert das Ziel ist!

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: BB Promotion




Annett Louisan wurde 2004 mit chansonhaften Popsongs wie Das Spiel bekannt. Die Texte schrieb ihr Produzent Frank Ramond, die Kompositionen die Songwriter Hardy Kayser und Matthias Haß. Das Album „Bohème“ erreichte sechs Wochen nach Veröffentlichung Gold- und nach nur insgesamt neun Wochen Platinstatus und wurde damit zu einem der schnellstverkauften Debütalben der deutschen Musikindustrie. Im Frühjahr 2005 tourte Annett Louisan in 25 Städten in Deutschland mit ausverkauften Konzerten z.B in Frankfurt (Alte Oper), Hamburg (Musikhalle), München (Circus Krone) oder Berlin (dreimal Schillertheater).
Musikalisch bewegt sich vor allem ihr zweites Album Unausgesprochen aus dem Jahr 2005 weg vom Pop und konzentrierte sich mehr auf die französisch-deutsche Chanson-Tradition. Louisan verwendete hierbei Musette-Walzer, Tango und Bossa-Nova-Rhythmen. Das Album hielt sich mehr als 50 Wochen in den deutschen Charts. Im Frühjahr 2006 folgte eine große Tour mit vielen ausverkauften Konzerten. Im Herbst des Jahres gab es 30 weitere ausverkaufte Konzerte.
Louisan sang den Titelsong Der kleine Unterschied für die deutsche Kino-Komödie „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“. Der Song wurde wie der gesamte Film-Soundtrack von James Last komponiert und erschien auf Annett Louisans drittem Album Das optimale Leben. Auch nach Veröffentlichung des Albums Das optimale Leben ging Annett Louisan auf Tour.
Im Oktober 2008 erschien Louisans viertes Album Teilzeithippie. Das Album stieg auf Platz zwei ein und hielt sich 31 Wochen in den Charts. Außerdem ging die Sängerin auf Tour und absolvierte insgesamt 50 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Im März 2011 erschien mit In meiner Mitte Louisans fünftes Studioalbum. Die meisten Songs entstammen der Kooperation mit Louisans neuem musikalischen Partner Danny Dziuk.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: In meiner Mitte, Audio-CD



Jennifer Rostock am 15.11.11 im Capitol in Mannheim

Die aus Zinnowitz stammenden Jennifer Weist (* 3. Dezember 1986)[1] und Johannes „Joe“ Walter lernten sich bereits im Kindergarten kennen. Walter begann als Fünfjähriger mit Musikunterricht; er lernte zuerst Geige, später spielte er Klavier. Weist traf er mit 13 bei einer Karaoke-Show wieder und lud sie ein in seiner Schülerband No Fame mitzuwirken. Sie versuchten sich mit Rock, Pop und Swing in verschiedenen Genres, sangen dabei zunächst auf Englisch, später auf Deutsch und komponierten schließlich eigene Songs.[2] Im Jahr 2004 gründeten sie die Band aerials.[1]
In Rostock trafen sie bei einem Songwriting-Workshop erstmals auf ihren späteren Produzenten Werner Krumme.[3] Nach abgeschlossenem Abitur im Sommer 2006 zogen die beiden nach Berlin, um aktiv einer Musikkarriere nachzugehen. Dort lernten sie schließlich auch die drei zukünftigen Bandmitglieder Alex, Christoph und Baku kennen.[2]
Der Bandname kam zunächst durch ein Missverständnis zustande. Mitarbeiter im Berliner Planet Roc Tonstudio adressierten Notizen für die Band immer wieder an „Jennifer Rostock“.[4] Weist bemerkte dazu: „Jennifer, das ging an mich und Rostock, weil sie wussten, wir sind von der Küste und Rostock war wohl die einzige Stadt, die die Studioleute bei uns hier oben kannten.“ Dieser Arbeitstitel wurde letztlich für gut befunden und als Name übernommen.[2] In der Fernsehsendung Das Perfekte Promi-Dinner erzählte sie jedoch, sie sei in dem Handy eines Freundes als „Jennifer Rostock“ gespeichert worden, da sie sich mit ihm in Rostock traf. Den Namen fand die Band gut und nannte sich von da an Jennifer Rostock.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Mit Haut und Haar


Hans Klok (* 22. Februar 1969 in Purmerend; voller Name: Johannes Franciscus Catharinus Klok) ist ein niederländischer Zauberkünstler.
Hans Klok wurde als Sohn des Ingenieurs Klaas (1940–2002) und seiner Frau Gerda (*1939) in Nordholland geboren[1]. Er begann sich für das Zaubern zu interessieren, als er im Alter von zehn Jahren von seinem Großvater einen Zauberkasten als Spielzeug geschenkt bekam. Im Alter von 14 Jahren gewann er die European Youth Magician Champion Trophy. 1992 erhielt er seine erste eigene Show, die in den Niederlanden bereits 170.000 Zuschauer anzog. Viele seiner Illusionen wurden von seinem Vater gebaut[1]. 1994/95 trat er erstmals in Las Vegas auf und 1996 wurde er für die NBC-Show Die größten Magier der Welt engagiert. Die Goldene Europa erhielt er im Jahre 2000 als bester Entertainer. 2003 wurde er offizieller Botschafter der UNICEF und tourte mit seiner Show „History of Magic“ durch über 60 Städte in Europa und Dubai. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland hatte er bis jetzt sein größtes Publikum, als er vor 500 Millionen Zuschauern in 152 Ländern die Trophäe erscheinen ließ. Am 1. Juni 2007[2] hatte im Planet Hollywood-Resort die Show The Beauty of Magic Premiere, bei der auch Pamela Anderson als Assistentin auftritt. Er ist damit der erste niederländische Entertainer mit einer eigenen Show am Las Vegas Strip[1]. Im April 2008 tourte Hans Klok mit seiner Show „Live from Las Vegas“ durch Deutschland.
Seit seinem Coming-out im Jahre 1991[2] ist er mit einem Physiotherapeuten liiert, der einen Sohn in die Beziehung mitbrachte.[3][4]

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Zaubern lernen mit HANS KLOK





Bendzko wuchs im Berliner Bezirk Köpenick auf. Als Jugendlicher besuchte er ein Sportgymnasium und spielte beim 1. FC Union Berlin Fußball. Später studierte er Evangelische Theologie. Seine musikalische Laufbahn begann mit Gitarrenunterricht; im Alter von 16 Jahren schrieb er seine ersten Lieder. Als Sieger eines Talentwettbewerbs durfte er im Sommer 2009 vor 20.000 Zuschauern in der Berliner Waldbühne auftreten.[3] Er erhielt einen Plattenvertrag bei Sony Music.
Am 17. Juni 2011 erschien sein Debütalbum Wenn Worte meine Sprache wären, aus dem die Single Nur noch kurz die Welt retten bereits am 27. Mai 2011 vorab veröffentlicht wurde. Das Video dazu wurde unter der Regie von Hagen Decker in Los Angeles gedreht. Die Single erreichte Platz 2 der Media Control Charts und Platinstatus für über 300.000 verkaufte Exemplare, das Album erhielt ebenfalls Platin.[4]
Bei der Deutschlandtour von Elton John stand Bendzko als Vorband in mehreren Städten auf der Bühne sowie als Begleitung für Joe Cocker während seiner Hard Knocks-Tour. Am 29. September 2011 trat Bendzko erstmals für seine Heimatstadt Berlin beim Bundesvision Song Contest 2011 mit dem Titelsong seines Albums Wenn Worte meine Sprache wären an und gewann diesen Wettbewerb.[5] Auf dem Album Ganz normaler Wahnsinn des Braunschweiger Rappers F.R. hat Tim Bendzko einen Gastauftritt bei dem Song Zweifellos. Am 10. November 2011 wurde ihm der Bambi-Award in der Kategorie Newcomer verliehen.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Wenn Worte meine Sprache wären


Hensslers Fernsehkarriere als Fernsehkoch begann 2004 im NDR Fernsehen mit einigen Gastauftritten an der Seite von Rainer Sass. Ab 2006 produzierte der NDR dann zwei Staffeln von Hensslers Küche, in denen er seine von der japanischen und kalifornischen Küche inspirierten Rezepte präsentierte.
2007 sicherte VOX sich Hensslers Dienste. Ab dem 27. August 2007 präsentierte Henssler auf dem Sendeplatz der erfolgreichen Kochsendung Tim Mälzers Schmeckt nicht, gibt’s nicht seine Kochsendung Ganz & Gar Henssler. Henssler, der von Mälzer empfohlen wurde, gastierte in den letzten Sendungen des Vorgängerformats. VOX sendete die Kochshow Hensslers bis 23. November 2007 mit Unterbrechungen werktäglich.
Von Januar 2008 bis August 2010 gehörte Henssler zur festen Besetzung der Kochshow Die Küchenschlacht im ZDF. Als Gastkoch ist er auch öfter in der ZDF-Sendung Lanz kocht dabei. Auch bei der Kocharena auf VOX ist er mittlerweile eine feste Größe.
Seit dem 16. August 2010 hat Henssler als Moderator der Kochshow Topfgeldjäger wieder ein eigenes TV-Format im ZDF.
Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelles Buch:
Hauptsache lecker !




Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5


Fischers Mutter sandte eine Demo-CD an den Künstlermanager Uwe Kanthak. Dadurch nahm dieser Kontakt mit dem Produzenten Jean Frankfurter auf, und Fischer erhielt bei diesem einen Plattenvertrag.
Ihre Fernsehpremiere hatte Fischer am 14. Mai 2005 in der ARD im Hochzeitsfest der Volksmusik. Sie sang in der Sendung von Florian Silbereisen ein Duett mit ihm.[1] Am 3. Februar 2006 erschien ihr erstes Album Von hier bis unendlich, das auch ihre beiden Singles sowie ein Duett mit Sean Reeves enthält. Die Texte schrieben Irma Holder und Kristina Bach. Im Jahre 2006 belegte sie bei einer dreitägigen Hörerhitparade auf SWR4 Baden-Württemberg, der Superwunschmelodie 2006, mit dem Titel Feuer am Horizont den 16. Platz in der Hörergunst.[2]„“
Bei der MDR-Hitsommernacht belegte Fischer 2007 den ersten Platz und kam bei der MDR-Hitparade mit dem Lied Im Reigen der Gefühle ebenfalls auf Platz Eins. Am 6. Juli 2007 widmete ihr der MDR einen eigenen Musikfilm So nah, so fern mit ihren neuesten Titeln aus dem Album So nah wie du. Am 14. September 2007 wurde der Film auf DVD veröffentlicht. Am 15. September erhielt Fischer für die beiden Alben Von hier bis unendlich und So nah wie Du zweimal Gold in der EMI Musik.
Im dreitägigen Schlagermarathon 2007 von SWR4 Rheinland-Pfalz erreichte sie mit dem Stück Mitten im Paradies den dritten Platz und mit zwei weiteren Titeln Platz 9 und Platz 12. 2008 bekam sie die Krone der Volksmusik in der Kategorie „erfolgreichste Sängerin des Jahres 2007“ am 12. Januar. Nach ihrem Auftritt erhielt sie Platin für das Album Von hier bis unendlich. Die Erfolgsserie setzte sie in der Frühlings-Hitparade von NDR 1 Niedersachsen mit ihrem Titel Und morgen früh küss’ ich dich wach auf dem zweiten Platz fort. Im Herbst 2007 begann sie auch ihre erste Solo-Tournee. Anschließend produzierte sie ihr drittes Studioalbum Zaubermond. Als es am 27. Juni 2008 veröffentlicht wurde, erreichte es auf Anhieb Platz 2 der deutschen Album-Charts. Im September 2008 folgte die Goldene Henne in der Kategorie Musik.
Am 21. Februar 2009 erhielt sie bei der Echoverleihung die ersten beiden Echos ihrer künstlerischen Laufbahn. Die am 19. Juni 2009 veröffentlichte dritte DVD Zaubermond live enthält einen Mitschnitt einer 140-minütigen Konzertaufzeichnung vom 31. März 2009 aus dem Admiralspalast in Berlin. Am 9. Oktober 2009 veröffentlichte sie ihr viertes Studioalbum So wie ich bin, das es auf Anhieb auf Platz 1 der österreichischen und auf Platz 2 der deutschen Albumcharts schaffte. In der Schweiz kletterte das Album von 0 auf 7.
Die erste „Best-of“-Compilation erschien im Juni 2010 und erreichte in der ersten Woche Platz 2 der deutschen Albumcharts, in Österreich erreichte sie sogar Platz eins. Sogar in nicht-deutschsprachigen Ländern wie den Niederlanden[3] und Dänemark war das Album erfolgreich, in Dänemark kam es bis auf Platz 5 der Charts.[4]
Am 10. Dezember 2010 erschien „Best Of Live – So wie ich bin – Die Tournee“ mit dem Live-Mitschnitt ihres Konzerts vom 23. Oktober 2010 in der O2 World Berlin auf BD, DVD-Video und CD.[5]
Am 28. Januar 2011 erschien die CD Best Of – Der Ultimative Dance-Mix. Die Doppel-CD enthält eine CD mit Remixes von Fischers erfolgreichsten Liedern, sowie eine CD mit dem bekannten Dance-Mix aus der Best Of-CD, die exklusiv dieser Fan-Box-Ausgabe beilag.
Am 23. Februar 2011 erschien das Box-Set Best of – Platin Fan Award, anlässlich der Platinauszeichnung ihres Best Of-Albums und der DVD/Blu-ray Best Of Live – So wie ich bin – Die Tournee. Das Set besteht aus zwei CDs, einer DVD und einem Leinwanddruck (50 cm x 50 cm) mit Helene Fischer.[6]
2011 wurde Helene Fischer 4-mal für den Echo nominiert. Nominiert wurde Helene Fischer in folgenden Kategorien: „Bestes Album“ (mit Best of), „Erfolgreichste DVD-Produktion national“ (mit Best of live: So wie ich bin), „Bester Live-Act national“ und „Künstler/Künstlerin/Gruppe Deutschsprachiger Schlager“. Gewonnen hat Helene Fischer keinen der Echos.
Mit ihrem fünften Studioalbum Für einen Tag, das am 14. Oktober 2011 veröffentlicht wurde, erreichte sie zum ersten Mal in ihrer Karriere Platz 1 in Deutschland[7]. In Österreich und der Schweiz erreichte sie jeweils Platz 2. Das Album wurde bereits nach nur 2 Wochen in Deutschland mit Gold ausgezeichnet.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

Verwendetes Equipment:
Nikon D700 DSLR
Nikko 70-200
Nikkor 24-70
Nikkor 85 mm
Nikkor 50 mm
Photoshop CS5

Textquelle: Wikipedia
Aktuelle CD: Für Einen Tag (Fan Edition)











Die spektakuläre Show BEST OF MUSICAL – Gala 2012 des weltweit führenden Musicalunternehmens Stage Entertainment geht von Februar bis März 2012 mit einem neuen Programm wieder auf große Deutschlandtour. Am 6. und 7. März gastiert die Show auch an zwei Abenden in der SAP ARENA. Der Vorverkauf schon begonnen, Tickets erhalten Sie unerhttp://www.saparena.de, unter der Ticket-Hotline 0621-18190333, im Ticketshop der SAP ARENA und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das neu ausgearbeitete Programm präsentiert sowohl brandneue Shows wie REBECCA und SISTER ACT – in Koproduktion mit Whoopi Goldberg – sowie Erfolgsproduktionen wie Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN,  TARZAN® oder DIRTY DANCING – Das Original live on Stage, als auch große Klassiker wie TANZ DER VAMPIRE und viele spannende Produktionen, die bislang nur am Broadway zu sehen sind oder noch in der Entwicklung stecken. Die Zuschauer von BEST OF MUSICAL können sich auch 2012 auf ein völlig neues Programm mit vielen Überraschungen freuen.

 

Stage Entertainment bringt mit dieser Tour, die seit 2004 schon über 1 Million Menschen begeisterte, die aktuellen Darsteller der Originalproduktionen, auf-wändige Kostüme, spektakuläre Licht-, Sound- und Spezialeffekte sowie ein großes Live-Orchester mit herausragenden Musikern aus den größten Musical-Theatern in zwölf deutsche Städte.

  (mehr …)

Florian Silbereisen präsentiert:

DAS FRÜHLINGSFEST DER ÜBERRASCHUNGEN 2012
– Die große Jubiläumsshow –

Vor 20 Jahren unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag. Vor 20 Jahren veröffentlichte er sein erstes Album. Vor 20 Jahren trat er zum ersten Mal im Fernsehen auf: Florian Silbereisen! Gefeiert wird dieses Jubiläum im Rahmen einer großen Tournee durch fünf Länder von Februar bis Mai 2012: „Das Frühlingsfest der Überraschungen – Die große Jubiläumsshow“.

Florian Silbereisen hat in 20 Jahren eine beeindruckende Karriere hingelegt: vom jungen Nachwuchstalent zum erfolgreichen Showmaster großer Unterhaltungsshows am Samstagabend. Er ist ein Multitalent, das auch außerhalb seiner Shows seine Vielseitigkeit zeigt: So übernahm er zum Beispiel die Hauptrolle im Spielfilm „König der Herzen“. Als Sänger und Darsteller im Musical „Elisabeth“ begeisterte er die Zuschauer Tag für Tag in der männlichen Hauptrolle als „Tod“. Er überzeugte aber auch beim Pokerturnier von Stefan Raab – als Sieger.

(mehr …)

UDO JÜRGENS TOUR 2012 – Der ganz normale Wahnsinn

Der symbolträchtige 77. Geburtstag des Starentertainers Udo Jürgens wurde mit einem medialen Feuerwerk geradezu zelebriert. So erklärten ARD und ORF die Ausstrahlungstermine des TV-Zweiteilers „Der Mann mit dem Fagott“ zu eigentlichen „Udo Jürgens Themen-Tagen“ mit zusätzlichen Talkshows und Konzertausstrahlungen. Die erzielten Topquoten und die Medienpräsenz mit einem Millionenpublikum zeitigt nun ihre positiven Folgen: drei Monate vor Tourneestart kann der multivalente Musiker und Komponist bereits Zusatzkonzerte in Saarbrücken, Bielefeld, Ulm, Fulda, Frankfurt und Münster ankündigen. Neben dem bereits angekündigten Konzert am 20. Februar 2012 kommt Udo Jürgens mit dem Orchester Pepe Lienhard am 3. November 2012 für ein Zusatzkonzert in die Frankfurter Festhalle. Tickets für das Zusatzkonzert in der Festhalle gibt es ab Samstag, den 26.11. um 9.00 Uhr ab € 69,50 inkl. Gebühren an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Minute) sowie unter 069 – 944 366 0 oder im Internet unter http://www.eventim.de und http://www.tpp.de

(mehr …)

Der Sohn eines deutschen Juristen und einer US-amerikanischen Primaballerina bekam im Alter von vier Jahren seine erste Violine. Seinen ersten Unterricht erteilte ihm sein Vater, der nebenberuflich als Geigenlehrer arbeitete, inzwischen jedoch als bekannter Geigenauktionator tätig ist. Bereits im Alter von 14 Jahren stand David Garrett bei der Deutschen Grammophon als Exklusivkünstler unter Vertrag. Zusammen mit Claudio Abbado spielte er Mozart-Violinkonzerte ein; als Künstlernamen nahm er den Geburtsnamen seiner Mutter an. Als „größten Violinisten seiner Generation“ bezeichnete ihn Yehudi Menuhin.

(mehr …)

Die gelernte Kosmetikerin begann ihre öffentliche Karriere als Model für Fotoaufnahmen. So war sie beispielsweise im D&W-Kalender 2009 zu sehen.[1]
Bekanntheit bei einem breiteren Publikum erlangte Katzenberger durch ihre Mitwirkung in verschiedenen Reality-Formaten und Doku-Soaps. Ab April 2009 wurde Katzenberger in der VOX-Sendung Auf und davon – Mein Auslandstagebuch mit der Kamera auf ihrer Reise in die Vereinigten Staaten begleitet, wo sie versuchte, den Playboy-Gründer Hugh Hefner kennenzulernen. Ein medial thematisiertes Markenzeichen wurden ihre zeitweise abrasierten und per Permanent Make-up zu hoch auf die Stirn tätowierten Augenbrauen.

(mehr …)

André Rieus Konzert am 14.02.12 in Mannheim muss verschoben

Veröffentlicht: 08/02/2012 in SAP Arena
Schlagwörter:

André Rieus Konzert muss verschoben werden Ersatztermin wird gesucht Karten behalten Gültigkeit – Am 14. Februar 2012 sollte André Rieu in der SAP Arena sein lange erwartetes Konzert spielen. Aufgrund eines viralen Infektes allerdings wurde André Rieu von seinem Hausarzt für diese Woche krank geschrieben.

Quelle: SAP Arena

Nach einem Studium der Pantomime an der renommierten Folkwang-Hochschule in Essen arbeitete er mit Günther Titt, Peter Siefert, Milan Sladek, Pierre Bylan, Yves LeBreton und Pinok und Matho in Paris.
Im Jahr 1995 absolvierte er seine künstlerische Abschlussprüfung und wurde 1996 bei einem Kleinkunstbrettl des Mainzer Unterhauses fürs Kabarett entdeckt.
Seit 2010 moderiert er die monatliche Satiresendung Spätschicht – Die Comedy Bühne im SWR-Fernsehen. Er ist regelmäßiger Gast im Satire Gipfel, bei Ottis Schlachthof, TV total, Stratmanns und „Volker Pispers und Gäste“ (3sat) und vielen weiteren Fernsehsendungen.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung

(mehr …)












Bülent Ceylans Mutter ist deutsch, sein Vater kam als türkischer Gastarbeiter 1958 nach Deutschland. Er hat drei ältere Geschwister.
Ceylan besuchte in Mannheim die Friedrich-Ebert-Grundschule auf dem Waldhof und das Ludwig-Frank-Gymnasium. Nach dem Abitur im Jahr 1995 absolvierte er beim Sender VIVA ein Praktikum und studierte anschließend ab 1998 Philosophie und Politikwissenschaft, gab das Studium aber zugunsten seiner Bühnenkarriere auf.
Bülent Ceylan trat in der Fernsehsendung Quatsch Comedy Club und zahlreichen anderen Fernsehsendungen auf. In seinen zusammen mit Hauptautor Roland Junghans entwickelten Programmen nimmt Ceylan in verschiedenen Rollen vor allem die Marotten von Deutsch-Türken und Mannheimern aufs Korn. Die Premiere seines Programms halb getürkt (diesmal auch mit Textbeiträgen des Kabarettisten Frederic Hormuth) war am 8. Oktober 2005; es wurde im Juli 2006 auch vom ZDF gesendet. Zuvor war er mit seinem Soloprogramm Döner For One und einem Best Of seiner bisherigen Arbeit unterwegs. Sein aktuelles Programm (2011) heißt Wilde Kreatürken.
Als Schauspieler trat Ceylan als Mustafa in einigen Folgen der Serie Hausmeister Krause auf; danach war er als Jonny einer der festen Darsteller in der Sitcom Bewegte Männer nach Sönke Wortmanns Film. Am 6. Juni 2008 trat er in Stefan Raabs Autoball-EM für die Türkei an. Am 12. Mai 2009 saß er in der Jury der Sendung Mascerade – Deutschland verbiegt sich.

Am 28. Mai 2009 trat Bülent Ceylan in der ausverkauften Mannheimer SAP-Arena (10.000 Zuschauer) mit dem Programmquerschnitt Bülent Ceylan – live auf. Die Ausstrahlung der Sendung auf RTL erzielte am Samstag, den 26. September 2009, um 22:30 Uhr die beste Einschaltquote aller an diesem Tag ausgestrahlten Sendungen. Am 21. August 2010 trat Ceylan als erster Komiker auf dem Metal-Festival Summer Breeze auf. Am 19. Februar 2011 erhielt Bülent Ceylan seine eigene RTL-Show „Die Bülent Ceylan Show“, deren erste Staffel 6 Folgen umfasste und bis zum 9. April gesendet wurde. [1] [2] Bülent Ceylan trat im August 2011 auf dem Wacken Open Air auf.

Textquelle: Wikipedia
Mein Bildarchiv mit noch mehr Bildern: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung
Aktuelle CD: Bülent bei Amazon

(mehr …)

Bilder des Pressetrainings zum Kampf Felix Sturm gegen Martin Murray am 29.11.11 in Mannheim







Von Samstag bis Dienstag (10.-13-12.2011) begeisterte Bülent Ceylan insgesamt 40.000 Fans mit seinem Programm „Wilde Kreatürken“.

Bülent Ceylan gab in allen vier Shows alles und brachte jeden Abend 10.000 Menschen zum Lachen und Jubeln. Jede der vier Shows endete mit Standing Ovations und ließ die Besucher sicherlich noch lange schmunzeln.

Am Samstagabend wurde Bülent Ceylan von „Verstehen Sie Spass?“ live auf die Schippe genommen und nahm es, wie sollte es auch anders sein, mit sehr viel Humor.

Die SAP ARENA freut sich und ist stolz, dem Mannheimer Comedian, der schon lange weit mehr als nur ein Lokalpatriot ist, zu diesem großen Erfolg gratulieren zu dürfen.

Textquelle: SAP Arena
Mein Bildarchiv mit noch mehr Bildern: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung
Aktuelle CD: Bülent bei Amazon


Die Preisträger des 60. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg 2011

Internationale Jury
Granaz Moussavi (Australien, Iran), Frédérique Westhoff (Belgien),
Hans-Christoph Blumenberg (Deutschland)

Großer Preis von Mannheim-Heidelberg
geht an Darragh Byrne aus Irland für den Film
PARKED

„Die Jury hat es sehr bewegt, wie meisterhaft ein Regisseur in seinem Erstlingswerk eine Geschichte über die unerwartete Freundschaft zweier gegensätzlicher Charaktere zu erzählen vermag. Feinsinnig entfaltet die Erzählung unterschätzte Werte von Randgruppen in einer bürokratischen Gesellschaft, die zunehmend darin versagt, Menschenwürde wiederherzustellen und zu pflegen.“

Produktion: Ripple Work Pictures, Marie-Claire Kerrin, 64 William Street South, Dublin 2, Irland, Tel: +353 16351010, marie-claire@rippleworld.com, http://www.rippleworld.com

Weltvertrieb: The Yellow Affair, Miira Paasilinna, Götgatan 9, 11646 Stockholm, Schweden, Tel: +46 86451212, miira@yellowaffair.com, http://www.yellowaffair.com

Rainer Werner Fassbinder-Preis
geht an Sebastián Borensztein aus Argentinien für den Film

UN CUENTO CHINO
„Auf zauberhafte, lustige und unkonventionelle Weise erzählt der Film eine Geschichte von kultureller Toleranz über die Grenzen der Sprache hinweg – durch zwei Charaktere, die unerwartet aneinander gebunden sind, obwohl sie anfangs nichts gemeinsam haben.“

Produktion: Pampa Films, Juan B. Justo 636, Buenos Aires, C1425FSN, Argentinien, Tel: +54 11 4774.9300, info@pampafilms.com.ar, http://www.pampafilms.com.ar; Tornasol Films, Gerardo Herrero, c/Veneras 9, Planta 7, 28013 Madrid, Spanien, Tel: +34 911 023 024, tornasol@tornasolfilms.com, http://www.tornasolfilms.com

Weltvertrieb: LATIDO FILMS, Veneras 9, 28013 Madrid, Spanien, Tel: +34 915 488 877, latido@latidofilms.com, http://www.latidofilms.com

Spezialpreis der Jury
geht an Sébastien Pilote aus Kanada für den Film
LE VENDEUR

„Die Jury war begeistert, ein so tiefgehendes und reifes Talent bei einem jungen Regisseur zu entdecken. Feinsinnig, unaufgeregt und mit filmischem Geschick erzählt er – mehr durch den Einsatz von Stille und Klang als durch übermäßig viele Dialoge – eine komplexe Geschichte. Der Film zeigt vor dem Hintergrund einer zerfallenden Welt in der Wirtschaftskrise ausführliche Momente der Spannung, Leidenschaft und des Überlebens eines Mannes, der alles hat und doch alles verliert.“

Produktion: Corporation ACPAV Inc., 1030 Cherrier Street, suite 404, Montréal, Québec, H2L 1H9, Kanada, Tel: +1 514 849-2281, info@acpav.ca, http://www.acpav.ca
Weltvertrieb: eOne Films International, 175 Bloor Street East, Suite 1400, North Tower, Toronto, Ontario, M4W3R8, Kanada, Tel: +1 416 646 2400. internationalsales@entonegroup.com, http://www.eonefilms.com; Séville Pictures, an Entertainment One company, 400 Boul. de Maisonneuve Ouest, suite 1120, Montréal, Québec, H3A 1L4, Kanada, Tel: +1 514 841 1910, internationalsales@sevillepictures.com, http://www.sevillepictures.com

Lobende Erwähnung der Internationalen Jury
geht an Babak Shirinsefat aus Iran, für den Film
RAH RAFTAN ROUYE RAIL

„Für seinen Mut, sich schwierigsten Umständen zu stellen und dabei einen Film zu schreiben, zu drehen, zu produzieren, zu gestalten und zu schneiden, der sich mit sensiblen Fragen in einer streng kontrollierten und beschränkten Gesellschaft beschäftigt.“

Produktion: Oba Art House, Babak Shirinsefat, Iran, obafilm@yahoo.com, http://www.obaarthouse.com
Weltvertrieb: Oba Art House, Babak Shirinsefat, Iran, obafilm@yahoo.com, http://www.obaarthouse.com

Lobende Erwähnung der Internationalen Jury
geht an LAURENT CAPELLUTO aus Belgien, Schauspieler des belgischen Films „Fils Unique“ von Miel van Hoogenbemt

„Gekonnt und feinsinnig stellt er einen Sohn dar, der vom tyrannischen Vater stets verschmäht wird und dem es schließlich nach dem Tod der Mutter gelingt, sich von des Vaters Macht zu befreien.“

Produktion: Entre Chien et Loup, 28 rue de l’Amblève, 1160 Brussels, Belgien, Tel: +32 2 736 4813, info@entrechienetloup.be, http://www.entrechienetloup.be
Weltvertrieb /s: Films Distribution, 34, rue du Louvre, 75001 Paris, Frankreich, Tel: +33 1 53 10 33 99, info@filmsdistribution.com, http://www.filmsdistribution.com

Lobende Erwähnung der Internationalen Jury
geht an PIOTR NIEMYJSKI aus Polen, Kameramann des Films „Lek wysokosci“ von Bartosz Konopka.

„In der großen Tradition polnischer Bildgestaltungskunst zeigt er durch Licht und Bewegung einen wundervollen Sinn für düstere Atmosphäre. Gerade in einer Zeit der neuen Technologien, in der die Kunst der Photographie zunehmend verloren geht, ist eine solche Arbeit außergewöhnlich.“

Produktion : Munk Studio, Polish Filmmakers Association, Jacek Bromski, Dariusz Gajewski, Ewa Jastrzebska, 7, Krakowskie Przedmiescie St., 00-068 Warsaw, Polen, Tel: +48 22 556 54 83, m.fabijanska@sfp.org.pl, http://www.studiomunka.pl; Koproduktion /Co-production: Canal+, Beata Ryczkowska
Weltvertrieb: Wide Management Enterprise, Amélie Garin-Davet, 40 rue Sainte Anne,
75002 Paris, Frankreich; Tel: +33 153950464, agd@widemanagement.com, http://www.widemanagement.com

FIPRESCI-Jury

Madhu Eravankara (Indien), Wassim Korbi (Tunesien), Esin Kücüktepepinar (Türkei), Joachim Kurz (Deutschland), Tonci Velentic (Kroatien)

Preis der internationalen Filmkritik
geht an Sébastien Pilote aus Kanada für den Film
LE VENDEUR

„Für die rührende Darstellung eines gewöhnlichen Menschen und seines persönlichen wie auch gesellschaftlichen Niedergangs vor der Kulisse der großen globalen Wirtschaftskrise.“

Produktion: Corporation ACPAV Inc., 1030 Cherrier Street, suite 404, Montréal, Québec, H2L 1H9, Kanada, Tel: +1 514 849-2281, info@acpav.ca, http://www.acpav.ca
Weltvertrieb: eOne Films International, 175 Bloor Street East, suite 1400, North Tower, Toronto, Ontario, M4W3R8, Kanada, Tel: +1 416 646 2400. internationalsales@entonegroup.com, http://www.eonefilms.com; Séville Pictures, an Entertainment One company, 400 Boul. de Maisonneuve Ouest, suite 1120, Montréal, Québec, H3A 1L4, Kanada, Tel: +1 514 841 1910, internationalsales@sevillepictures.com, http://www.sevillepictures.com

Ökumenische Jury
Dr. Otto Brabec (Tschechische Republik), Eleonore Sladeck (Deutschland), Silvère Lang (Deutschland), Christian Murer (Schweiz), Lothar Strüber (Deutschland)
Preis der Ökumenischen Jury
geht an Alon Zingman aus Israel für den Film

BEIN HASHMASHOT

„Mit eindrücklichen Bildern gelingt dem Regisseur ein packendes israelisches Gesellschaftsporträt. Meisterhaft verwebt er dabei vier Schicksale um die Themen Liebe, Vergebung, Schuld und Sühne.“

Produktion: Norma Productions, Anat Arav, 18 Levontin St., Tel Aviv 65112, Israel,
Tel: +972 3 5609 311, anat@norma.co.il, http://www.norma.co.il
Weltvertrieb: Norma Productions, Anat Arav, 18 Levontin St., Tel Aviv 65112, Israel,
Tel: +972 3 5609 311, anat@norma.co.il, http://www.norma.co.il

Lobende Erwähnung der Ökumenischen Jury
geht an Darragh Byrne aus Irland für den Film

PARKED

„In einer subtilen Bildsprache beschreibt der Regisseur einen Uhrmacher, der in einem alten PKW am Strand von Dublin haust und um seinen gesellschaftlichen Neuanfang ringt. Dank der überzeugenden und beeindruckenden schauspielerischen Leistung der Darsteller ermöglicht der Film einen unmittelbaren, schonungslosen Blick auf die erschütternde Situation eines entwurzelten Mannes, der dabei nie seine Würde verliert.“

Produktion: Ripple Work Pictures, Marie-Claire Kerrin, 64 William Street South, Dublin 2, Irland, Tel: +353 16351010, marie-claire@rippleworld.com, http://www.rippleworld.com
Weltvertrieb: The Yellow Affair, Miira Paasilinna, Götgatan 9, 11646 Stockholm, Schweden,
Tel: +46 86451212, miira@yellowaffair.com http://www.yellowaffair.com

Lobende Erwähnung der Ökumenischen Jury
geht an Sebastián Borensztein aus Argentinien für den Film
UN CUENTO CHINO

„Dieser Film zeigt auf emotional berührende Weise, dass Solidarität und Verständnis möglich sind. Im Gewand eines Märchens erzählt er von zwei Menschen, die trotz sprachlicher und kultureller Barrieren den Weg zum Herzen des anderen finden und sich dadurch positiv verändern. Mit sensibler, unaufgeregter Hand inszeniert, konzentriert er sich auf seine beiden Hauptakteure, vermag aber ebenso seine Nebenfiguren differenziert und warmherzig zu zeichnen.“

Produktion: Pampa Films, Juan B. Justo 636, Buenos Aires, C1425FSN, Argentinien,
Tel: +54 11 4774.9300, info@pampafilms.com.ar www. pampafilms.com.ar; Tornasol Films, Gerardo Herrero, c7Veneras 9, Planta 7, 28013 Madrid, Spanien, Tel: +34 911 023 024, tornasol@tornasolfilms.com, http://www.tornasol@tornasolfilms.com
Weltvertrieb: LATIDO FILMS, Veneras 9, 28013 Madrid, Spanien, Tel: +34 915 488 877, latido@latidofilms.com, http://www.latidofilms.com

Publikumspreis Mannheim-Heidelberg
geht an Sebastián Borensztein aus Argentinien für den Film

UN CUENTO CHINO
Produktion: Pampa Films, Juan B. Justo 636, Buenos Aires, C1425FSN, Argentinien,
Tel: +54 11 4774 9300, info@pampafilms.com.ar, http://www.pampafilms.com.ar; Tornasol Films, Gerardo Herrero, c/Veneras 9, Planta 7, 28013 Madrid, Spanien, Tel: +34 911 023 024, tornasol@tornasolfilms.com, http://www.tornasol-films.com
Weltvertrieb: LATIDO FILMS, Veneras 9, 28013 Madrid, Spanien, Tel: +34 915 488 877, latido@latidofilms.com, http://www.latidofilms.com

Jury der Kinobetreiber
Melanie Hoffmann (Kinokult e.V. Ludwigsburg), Franz Isfort (Kino im Sprengel, Hannover), Lina Winkler (Kino Breitwand und Fünf-Seen-Filmfestival, Starnberg)

Empfehlungen der Jury der Kinobetreiber
für
BEIN HASHMASHOT
Israel, Alon Zingman

„Der Film verknüpft mehrere Einzelschicksale atmosphärisch dicht und schlüssig zu einer Momentaufnahme der israelischen Gesellschaft. Als Knotenpunkt der Geschichten dient ein Krankenhaus, das sowohl zu emotionalem Schutz dient wie auch Abgründen der Verzweiflung Raum gibt.“

ELLE NE PLEURE PAS, ELLE CHANTE
Belgien, Philippe de Pierpont

„Die junge Protagonistin kann ihren psychischen Befreiungsschlag gegen den Vater erst beginnen, als dieser im Koma liegt und zuhören muss. Dieses Kammerspiel zeigt ein intimes Portrait einer zerrissenen Frau auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.“

UN AMOR
Argentinien, Paula Hernández

„Mit stilsicherer Farbsymbolik erzählt Paula Hernández die Geschichte einer Ménage à trois von den bittersüßen Erinnerungen an einen verliebten Sommer und von einer melancholischen Wiederbegegnung nach mehr als 30 Jahren.“

Quelle: http://iffmh.de/Preistraeger2011

















Paul Potts stellt mit ‚Cinema Paradiso‘ sein drittes Album vor. Hier vereinen sich die größten Klassiker der Filmmusik von Breakfast at Tiffany’s über Titanic bis Doctor Zhivago. Der Film-Fan Paul Potts hat für diese CD seine persönlichen Lieblingslieder zusammengestellt und sich damit einen Herzenswunsch erfüllt. Im November 2011 kommt Paul Potts mit ‚Cinema Paradiso‘ auf große Deutschlandtournee. Begleitet wird Paul Potts dabei von der Neuen Philharmonie Frankfurt.

Seit seinem legendären Sieg bei der ersten Staffel von Britain’s Got Talent 2007 hat Paul Potts eine Karriere gemacht, die Ihresgleichen sucht. Dabei überließ er die Teilnahme daran dem Zufall. Als die Anmeldefrist immer näher rückte und er noch nicht wusste, ob er am Wettbewerb teilnehmen sollte, überließ er die Entscheidung einem Münzwurf. Bei Kopf würde er sich anmelden, bei Zahl die ganze Sache für immer vergessen. Das Schicksal war auf seiner Seite und die Münze landete auf dem Kopf. Der Rest ist Geschichte. Die Bilder seines bewegenden Sieger-Auftritts mit Puccinis Nessun Dorma gingen um die Welt. Seither schwimmt Paul Potts auf einer Welle des Erfolgs. Auf bereits zwei restlos ausverkauften Deutschlandtourneen sang sich Paul Potts mit seiner einzigartigen Stimme in die Herzen des deutschen Publikums.

Zum Singen hat Paul Potts bereits seit seiner Jugend eine besondere Beziehung. In der Schule war er ein Außenseiter, der von seinen Mitschülern gemobbt wurde, so sang er meist für sich selbst, später dann auch in diversen Kirchenchören.

Als er älter wurde, wuchs seine Liebe zur klassischen Musik, insbesondere zur Oper. Sein großes Vorbild seit jeher ist José Carreras. Schlüsselerlebnis war eine Einspielung von La Bohème mit José Carreras als Rodolfo, die der damals 16 jährige Paul Potts hörte und die ihn so sehr inspirierte, dass er beschloss, nach Italien zu reisen, um alles über Oper und klassische Musik zu lernen. Im Laufe seiner außergewöhnlichen Karriere hatte Paul Potts bereits zweimal die Ehre, vor seinem berühmten Idol zu singen.

Paul Potts Debüt Album ‚One Chance‘ feierte international riesige Erfolge, stieg in mehreren Ländern direkt in die Top Ten der Charts ein und verkaufte sich weltweit vier Millionen Mal. Der phänomenale weltweite Erfolg des Albums zog in über 100 verkauften Live-Shows weitere Fans in den Bann! An diese Erfolge knüpft Potts nun an: DEAG Concerts und A.C.T., das neu gegründete Joint Venture mit dem Geschäftsführer Hermjo Klein präsentieren 13 Konzerte deutschlandweit.
Quelle und Tickets: BB Promotion

Aktuelle CD: Paul Potts auf Amazon

Bilder von Paul Potts aus meinem Archiv (The Dome)

Ankündigung: Christoph Maria Herbst live mit Lesung im Capito Mannheim am 21.11.11

Ende 2010 wurde Herbsts erstes Buch Ein Traum von einem Schiff im Scherz Verlag, ISBN 978-3-8398-1092-7, veröffentlicht. Der Roman handelt von einer Reise auf einem Kreuzfahrtschiff und wurde durch Herbsts Erlebnisse während der Dreharbeiten zu einem Traumschiff-Fernsehfilm inspiriert.[8] Aufgrund einer gerichtlichen Einstweiligen Verfügung wurde die Erstauflage aus dem Handel zurückgezogen; der Verlag kündigte daraufhin eine zweite Auflage mit geschwärzten Textseiten an,
(Quelle: Wikipedia)

21.11.11
20:00
www.capitol-mannheim

Erste Bilder vom IFFMH in Mannheim am 10.11.11 Master of Cinema: Andreas Dresen

Heute beginnt das Internationale Filmfestival Mannheim Heidelberg. Gleich am ersten Abend gab es eine Ehrung. Hier meine ersten Bilder vom Festival.

Bei Interesse an meinen Bildern senden Sie mir bitte eine Email an Martin@Martin-Black.de








Endlich hat sich Annett Louisan wieder auf den Weg gemacht. Zielsicher und zweifelsohne auf einem kreativen Höhepunkt ihrer Karriere lässt sie mit ihrem neuen Album, das am 11. März bei 105 music erscheint, aufhorchen. Und da der Weg zum Ziel unumgänglich durch die Mitte führt, trägt die neue CD auch den Titel „In meiner Mitte“. Mit ihrer Tournee „In meiner Mitte – Live 2011“ wird die faszinierende wie vielfältige Künstlerin im Herbst dieses Jahres ihren Fans wieder die Gelegenheit geben, diesen Weg mit ihr zusammen zu gehen.

Annett Lousian wäre nicht Annett Louisan – und hat sie nicht bei ihrem letzten Album bereits postuliert: das Leben sei Veränderung? – hätte sie nicht etwas Neues auf Lager. Und so bekommt man einiges zu hören: viel Folk, ein bisschen 60ies Rock, eine nachtschwarze Polka aber auch das faustdick hintergründige Flair typischer Annett-Louisan-Chansons. Mit jedem Song erschließt sich dem Hörer eine eigene musikalische Sphäre, ein assoziatives Kino im Kopf, eine Art Dokumentarfilm über eine leichtfüßige Reise zur eigenen Mitte.

„In meiner Mitte“ trägt die Handschrift vieler kreativer Köpfe. Neben Annett selbst, haben ihr neuer musikalischer Partner Danny Dziuk, der auch schon für Ulla Meinecke und Stoppok gearbeitet hat, weitere Songschreiber wie Annette Humpe, Ulla Meinecke, Ulf Krüger, Martin Gallop, Tobias Neumann, Hardy Kayser oder Satiriker Wiglaf Droste ihre Einflüsse geltend gemacht. Aquarellartig hingetupfte Märchenmotive, kraftvoll archaische Bilder vom Leben am Meer und am Fluss, aber auch mal feine, mal beißende Ironie, beziehungsreich formulierte witzige Geschichten vom komplizierten Leben eines oder mehrerer Metropolenbewohner auf der Suche nach dem großen Glück, der großen Liebe, dem Sinn des Lebens im Großen und Ganzen.

Man darf sich auf die Bühnenpräsentation freuen: „In meiner Mitte – Live 2011“ wird ein Erlebnis für alle Sinne sein. Zusammen mit ihrer hervorragenden Band wird Annett Louisan demonstrieren, dass ihre Mitte tatsächlich ein märchenhafter Ort ist, irgendwo in einer schillernden Ferne oder Nähe. Irgendwo zwischen Tag und Traum, Zeit und Raum, dabei definitiv mittendrin im Hier und Jetzt.
Quelle: Semmel

Bilder von Alice Cooper am 23.10.11 im Rosengarten in Mannheim

Alice Cooper (* 4. Februar 1948 in Detroit, Michigan; gebürtig Vincent Damon Furnier, nach einer Namensänderung auch offiziell Alice Cooper) ist ein US-amerikanischer Rockmusiker. Ursprünglich war „Alice Cooper” der Name seiner Band. Alice Cooper gilt als einer der Wegbereiter der heute gängigen aufwendigen Bühnenshows in der Rockmusik. Durch die damals provokanten Texte seiner Lieder und seine spektakulären und theatralischen Auftritte, in deren Verlauf er nicht selten in Zwangsjacken gesteckt wurde und seine Hinrichtung durch Enthauptung oder am Galgen simulierte, erreichte er vor allem in den 1970er und 1980er Jahren ein Massenpublikum. Viele Platten von Alice Cooper waren kommerziell außerordentlich erfolgreich. Seit März 2011 ist Cooper Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame.
Zahlreiche Musiker und Bands wie Ozzy Osbourne, Kiss, King Diamond, Marilyn Manson, GWAR oder Lordi wurden maßgeblich durch Coopers Musik und seine Show beeinflusst.
Für seine finanzielle Unterstützung bekam Cooper von der christlich-liberalen Grand Canyon University in Phoenix (Arizona) im Mai 2004 den Ehrendoktortitel „Doctor of Music” verliehen.

Quelle: Wikipedia
Bildarchiv: www.Art-in-Black.de
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung
Aktuelle CD: Alice Cooper auf Amazon









AIDA Night of the Proms 2011 – Mit komplettem Programm in den Endspurt

Am 6. Dezember 2011 ist es wieder soweit. Die AIDA Night of the Proms gastiert in der SAP ARENA. Mit Stanfour und Nile Rodgers & Chic sind die beiden fehlenden Bausteine, die das Programm der AIDA Night of the Proms 2011 nun ergänzen, gefunden. Im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Clubschiff AIDA wurde diese Woche im Hamburger Hafen das vollständige Line-up der diesjährigen Tournee bekannt gegeben. Dabei erlebten die rund 50 anwesenden Journalisten Alison Moyet und Stanfour bei einer unplugged-Session auf der Showbühne des neuesten Clubschiffs der AIDA-Flotte.

Mit Stanfour konnte eine junge deutsche Band gewonnen werden, die mit Hits wie „Wishing you well“, „In your arms“ und „For all lovers“ die deutsche Radiolandschaft in den vergangenen vier Jahren entschieden mitgeprägt haben. Die sympathischen Hamburger Jungs rund um die Brüder Konstantin und Alexander Rethwisch werden ihre Ohrwürmer nun erstmalig in Begleitung eines Sinfonieorchesters präsentieren.Mit Nile Rodgers & Chic kommt Partystimmung pur in die Arenen. Neben Disco-Hits wie „Le Freak“ und „Good Times“ schrieb und produzierte der studierte Musiker Hits für Sister Sledge, Diana Ross, Madonna, Duran Duran, David Bowie und viele weitere Legenden der Popgeschichte. Dass Disco und Klassik hervorragend kombinierbar sind, stellte er bei den belgischen Shows der Night of the Proms bereits fulminant unter Beweis.Damit werden neben Seal, Alison Moyet, den Div4s und John Miles zwei weitere Hochkaräter die am 25. November in Hamburg beginnende Tournee begleiten. Tickets für die AIDA Night of the Proms in der SAP ARENA erhalten Sie unter http://www.saparena.de, unter unserer Tickethotline 0621 – 1819 0 333, im Ticketshop in der SAP ARENA, im Adler City Store, bei Engelhorn Sport in Mannheim, der Niebel Sportwelt in Heidelberg, im Kartenshop der Weinheimer Nachrichten in Weinheim, bei banking & fun in Mannheim, den Kundenforen des Mannheimer Morgen in P 3, der Schwetzinger Zeitung, der Hockenheimer Tageszeitung, dem Südhessen Morgen, Bergsträßer Anzeiger Kundenforum in Bensheim, in den Geschäftsstellen der Rhein Neckar Zeitung in Heidelberg, Sinsheim, Wiesloch, Eberbach, Mosbach, Schriesheim und Buchen, bei Ticketoffice 24 in Karlsruhe, im Ticketforum in Karlsruhe, bei Tickets & More in Germersheim, im Autohaus Falter in Bad Dürkheim, Grünstadt und Neustadt, bei Busverkehr Lannert in Rimbach und im Bücherpunkt am Rathaus in Eppelheim.
Quelle: SAP Arena

Bilder der Perry Rhodan WeltCon 2011 im Mannheimer Rosengarten

Die Weltcons sind die größten Zusammenkünfte von Perry-Rhodan-Fans. Seit 1980 fanden vier Weltcons statt, die vom Verlag VPN veranstaltet werden. Zum fünfzigjährigen Jubiläum der Serie fand vom 30. September 2011 bis 2. Oktober 2011 in Mannheim[23] statt. Chefredakteur Klaus N. Frick berichtete außerdem von einem angedachten Con, der zum 35. Jubiläum im Jahr 1996 hätte stattfinden sollen, aber aus der Planungsphase nie heraus kam.
Seit den frühen neunziger Jahren gab oder gibt es weiterhin auf regionaler Ebene weitere Veranstaltungen für Perry-Rhodan-Leser:
Die Perry Rhodan Tage Rheinland-Pfalz waren Vorreiter. Sie fanden von 1992 bis 2007 in Sinzig statt, eine bundesweit beachtete Literaturveranstaltung, die sich kritisch mit der Heftromanserie Perry Rhodan auseinandersetzte. 2007 stand die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Ministerpräsident Kurt Beck. Sie waren die erste Veranstaltung Ihrer Art und Chefredakteur Klaus Frick entdeckte die Möglichkeit, viele solcher Cons in ganz Deutschland zu veranstalten – wörtlich sagte Frick „viele kleine Sinzigs“ schaffen. Sinzig hatte Vorbildcharakter für ähnliche Veranstaltungen in Garching bei München, Köln, Hamburg etc.[24]
Der GarchingCon bei München entwickelte sich im Laufe seines Bestehens ebenfalls zu einer Institution unter den Perry Rhodan-Cons. Die „ConTradition in Deutschlands Süden“ findet im zweijährigen Turnus im Bürgerhaus in Garching bei München jeweils im Rahmen der Garchinger Weltraumtage statt (die Garchinger Weltraumtage werden vom Archiv der Astronomie- und Raumfahrt-Philatelie e. V. ausgerichtet). Organisiert wurden die letzten GarchingCons vom Perry Rhodan-Stammtisch „Ernst Ellert“ München und dem Perry Rhodan Online Club e. V.
Der ColoniaCon ist ein Perry-Rhodan- und Phantastik-Con, der alle zwei Jahre in Köln stattfindet und vom Rhodan- und Phantastik-Stammtisch Köln organisiert wird. Veranstaltungsort ist traditionell der Kölner Jugendpark direkt am Rhein im Stadtteil Mülheim.
Die Hamburger PERRY RHODAN-Tage – Zellaktivator Con fanden in der Hansestadt bereits sechsmal statt.
Der ThoreCON war 1999 ein einmaliges Ereignis in Braunschweig.
Der AUSTRIA CON ist die Bezeichnung für Perry-Rhodan-CONs in Österreich, die seit 1998 stattfinden. Ursprünglich war der AUSTRIA CON als jährliche Veranstaltung (alternierend vom jeweiligen Stammtisch in Graz und Wien organisiert) geplant. Seit 2005 findet er nur noch in Wien statt und wird vom dortigen PR-Stammtisch organisiert.
Quelle: Wikipedia
































Im Video sind noch weitere Bilder und Impressionen zu sehen…

Ankündigung: Autosymphonic – Das Event des Jahres – Samstag 10.11.11 in Mannheim

Die Welturaufführung der „autosymphonic“ am 10. September 2011 auf dem Friedrichsplatz Mannheim, einer der schönsten Jugendstilanlagen Europas, wird für Sie zum einmaligen Ereignis mit Gänsehautgarantie. Die multimediale Sinfonie – geschrieben für 80 Automobile, großes Sinfonieorchester, Percussion-Ensemble, Chor und die Söhne Mannheims – wurde eigens zum 125. Geburtstag des Automobils komponiert und wird nur einmal zu diesem Anlass in Mannheim aufgeführt. Eröffnet wird das Event durch ein einstündiges Konzert der Söhne Mannheims.
Quelle und weitere Infos: https://www.autosymphonic.de/

Bilder der Hauptversammlung der Südzucker AG am 21.07.11 in Mannheim

Die Südzucker AG geht auf die Süddeutsche-Zucker-AG zurück, die 1926 aus einem Zusammenschluss von fünf regionalen Zuckerfabriken hervorging (Zuckerfabrik Frankenthal AG, Frankenthal; Zuckerfabrik Heilbronn AG, Heilbronn; Badische Gesellschaft für Zuckerfabrikation, Mannheim; Zuckerfabrik Offstein AG, Offstein; Zuckerfabrik Stuttgart AG, Stuttgart-Bad Cannstatt). Offizieller Vorgänger der Süddeutschen-Zucker-AG ist die Zuckerfabrik Frankenthal AG.

Im Zweiten Weltkrieg wurden nahezu die gesamten Produktionskapazitäten zerstört, zudem verlor das Unternehmen nach Ende des Krieges die im Besatzungsgebiet der Sowjetunion gelegenen Standorte durch Enteignung. In den 1950er Jahren wurden die verbliebenen Werke schnell wieder auf- und ausgebaut. 1988 kam es zur Fusion mit der Zuckerfabrik Franken GmbH aus Ochsenfurt und zur Umbenennung des Unternehmens in Südzucker AG mit Sitz in Mannheim.

Das neu entstandene Unternehmen expandierte zügig, hauptsächlich durch Akquisitionen in ganz Europa:
1989 Raffinerie Tirlemontoise S. A., Brüssel/Belgien
1989 Agrana-Beteiligungs-AG, Wien/Österreich
1990 Erwerb der ostdeutschen Zuckerfabriken von der Treuhandanstalt
1995 Schöller Holding (wurde 2001 an die schweizerische Nestlé S. A. weiterverkauft)
1996 Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. KG, Berlin (Produzent von Fertigpizzen und Pasta), Mehrheitsbeteiligung
2001 Saint Louis Sucre S. A. Paris/Frankreich (zweitgrößter Zuckerproduzent Frankreichs)

Außerdem erwarb die Südzucker AG seit 1996 zahlreiche Zuckerfabriken in Osteuropa, insbesondere in Polen, und stieg so zum mit Abstand größten Zuckerproduzenten in Europa auf. Im Jahr 2005 wurden 5,2 Mio. Tonnen Zucker produziert (das entspricht einem Anteil an der EU-25-Zuckerproduktion von 21,8 %).

Am 25. Juni 2009 hat der Vorstand der Südzucker AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine unbesicherte Wandelanleihe zu begeben. Die Anleihe wird von Südzucker International Finance B.V., einer hundertprozentigen niederländischen Tochtergesellschaft von Südzucker, ausgegeben, von Südzucker garantiert und ist in existierende oder neue Aktien von Südzucker wandelbar. Die Anleihen werden ausschließlich institutionellen Investoren außerhalb der USA zum Kauf angeboten. Die Erlöse aus dem Verkauf der Wandelanleihe werden für allgemeine Unternehmenszwecke eingesetzt.[3]
Quelle: Wikipedia






Bilder der Hauptversammlung der Heidelberger Druckmaschinen AG in Mannheim am 28.07.11

Hauptversammlung der Heidelberger Druckmaschinen AG
zum Geschäftsjahr 2010/11 stimmte allen Tagesordnungs-
punkten mit deutlicher Mehrheit zu

• Hauptversammlung wählte Lone Fønss Schrøder und Herbert Meyer in den Aufsichtsrat
• Robert J. Koehler wurde vom Aufsichtsrat als Nachfolger von Mark Wössner zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats von Heidelberg gewählt

Rund 2.000 Aktionäre nahmen heute im Congress Center Rosengarten in Mannheim an der Hauptversammlung der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) zum Geschäftsjahr 2010/11 teil. Bei der Veranstaltung waren circa 48 Prozent des Heidelberg-Grundkapitals vertreten.

Der Vorstand erläuterte dabei die Strategie des Unternehmens sowie die Bilanz des vergangenen Geschäftsjahrs (1. April 2010 bis 31. März 2011).

Die Aktionäre des Unternehmens hatten auf der Hauptversammlung über sechs der sieben Tagesordnungspunkte abzustimmen. Dabei standen die Beschlussfassung über die Bestellung von zwei neuen Mitgliedern des Aufsichtsrats sowie eine Satzungsänderung im Mittelpunkt. Außerdem fassten die Aktionäre vier weitere Beschlüsse.

Bei der Beschlussfassung über die Bestellung von zwei neuen Mitgliedern des Aufsichtsrats zeigten sich die Stimmberechtigten mit deutlicher Mehrheit mit den Wahlvorschlägen einverstanden. Damit ziehen Lone Fønss Schrøder (51) und Dr. Herbert Meyer (64) bis zum Jahr 2016 in den Aufsichtsrat ein.

Lone Fønss Schrøder aus Kopenhagen, Dänemark, ist nichtgeschäftsführendes Mitglied in Verwaltungsorganen mehrerer ausländischer Gesellschaften, unter anderem bei Volvo Personvagnar AB, Schweden, und NKT Holding AB, Dänemark.

Dr. Herbert Meyer, gebürtig aus Eckernförde, war bis zum 30. Juni 2011 Präsident der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), Berlin. Davor war er zwölf Jahre Finanzvorstand von Heidelberg sowie in leitenden Funktionen weiterer internationaler Konzerne tätig. Zudem ist Dr. Meyer Mitglied im Aufsichtsrat der DEMAG Cranes AG und der WEBASTO AG.

Wie geplant, schied Dr. Mark Wössner (72) als Mitglied des Aufsichtsrats aus dem Gremium mit Ablauf der Hauptversammlung altersbedingt aus und legte sein Mandat als Vorsitzender des Aufsichtsrats nach der Hauptversammlung nieder. Dr. Werner Brandt (57), Mitglied des Vorstands der SAP AG, Walldorf, legte sein Mandat im Aufsichtsrat auf eigenen Wunsch mit Ablauf der Hauptversammlung ebenfalls nieder.

Auf der nach der Hauptversammlung stattgefundenen konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates wurde Robert J. Koehler (62), Vorsitzender des Vorstands der SGL Carbon SE, Wiesbaden, zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden von Heidelberg gewählt. Robert J. Koehler ist seit 2003 im Aufsichtsrat von Heidelberg.

„Wir freuen uns, mit Lone Fønss Schrøder und Herbert Meyer erfahrene Führungskräfte in unserem Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen. Ihre langjährigen Erfahrungen und ihr fachliches Know-How werden für uns von großem Mehrwert sein“, sagte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Mark Wössner hat Heidelberg in vielen Jahren und in schwierigen Zeiten mit viel Engagement und Leidenschaft als Vorsitzender des Aufsichtsrates begleitet. Dafür danke ich ihm im Namen aller Heidelberg-Mitarbeiter ganz herzlich. Wir danken auch Werner Brandt für seine wertvolle Unterstützung und Mitarbeit in unserem Aufsichtsrat in den vergangenen Jahren.“

Alles weitere zur Hauptversammlung finden Sie hier










Bilder von Daniel Schuhmacher am 30.11.10 im Capitol in Mannheim

Bei der fünften Staffel von DSDS nahm Schuhmacher bereits zuvor einmal teil, er kam beim Recall unter die besten 30 Kandidaten. Im Finale der sechsten Staffel von Deutschland sucht den Superstar gewann Schuhmacher mit einem Stimmenanteil von 50,47 Prozent knapp vor Sarah Kreuz.[3] Verbunden mit dem Sieg erhielt Schuhmacher einen Plattenvertrag bei Sony BMG und wurde von RTL-Juror Volker Neumüller gemanaget. [4] Seine erste Single Anything But Love verkaufte sich innerhalb einer Woche so gut wie keine andere Single eines Musikinterpreten bzw. einer Musikband in einer Woche im Jahr 2009.[5] Zudem erhielt Schuhmacher für die Single die Goldene Schallplatte.

Daniel Schuhmacher gab am 11. Juni 2009 zusammen mit Dominik Büchele und Sarah Kreuz ein Konzert in seiner Heimatstadt Pfullendorf, zu dem 15.000 Zuschauer erschienen.[6] Am 19. April 2009 gab er dort bereits anlässlich seines 22. Geburtstags ein Konzert mit 6000 Besuchern. Am 12. Juli 2009 sang Daniel Schuhmacher zur Eröffnung beim Großen Preis von Deutschland der Formel 1 die deutsche Nationalhymne.[7] Schuhmacher trat zudem als „Special Guest“ vor Simply Red bei deren Abschiedskonzert auf dem Münsterplatz in Ulm am 19. Juli 2009 auf.[8] Sein Debütalbum mit dem Titel The Album erschien am 19. Juni 2009 und erreichte in den Albumcharts Platz 1. Für sein Debütalbum erhielt Daniel Schuhmacher sowohl in Deutschland als auch in Österreich eine goldene Schallplatte.[9] Im September 2009 trennte sich Dieter Bohlen von Schuhmacher[10] Als Grund gab Bohlen Zeitmangel an.

Am 20. November 2009 begann mit einem Konzert in der Augsburger Kongresshalle Schuhmachers Deutschlandtournee. Im Herbst 2009 erschien seine zweite Single Honestly, die Schuhmacher erstmals ohne Dieter Bohlen, mit dem Komponisten Alex Christensen produzierte. Anfang 2010 folgte die dritte Single If it’s love.Im September 2010 wurde seine vierte Single Feel und sein zweites Album Nothing to lose veröffentlicht. Im November/Dezember 2010 folgte Daniel Schuhmachers zweite Tour durch Deutschland.

Für eine Folge der amerikanischen TV-Serie CSI: Den Tätern auf der Spur synchronisierte Daniel Schuhmacher einen Sänger. Die Episode wurde im Herbst 2009 auf RTL ausgestrahlt.[11] Schuhmacher wurde 2010 für zwei Echos nominiert, in den Kategorien „Bester Newcomer National“ und „Bestes Video National“. Im Mai gewann er den VIVA Comet 2010 in der Kategorie „Bester Durchstarter“. In der Kategorie „Star der Stars“ war Schuhmacher ebenfalls nominiert.[12] Im Mai 2011 gab Daniel Schuhmacher die Trennung von Neumüller bekannt um sich auf seine eigene Musik konzentrieren zu wollen. Schuhmacher wird fortan von der Medienagentur media-4-u betreut.[13] Seit Mai 2011 engagiert sich Schuhmacher zudem als Botschafter für Herzenssache, die Kinderhilfsaktion von SWR und SR, für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg.[14]

Quelle: Wikipedia
Bildarchiv: www.Art-in-Black.de
Location: Capitol
Aktuelle CD: Daniel Schuhmacher auf Amazon




Ankündigung: Bon Jovi ist dieses Wochenende in live auf dem Maimarktgelände in Mannheim

Die Superrocker sind zurück: BON JOVI, die erfolgreichste Rockband der Welt, kommt zurück nach Deutschland – live! Im Rahmen ihrer Open Air Tour 2011 machen sie gleich vier Mal bei uns Station: 10.6. (Dresden/Ostragehege), 12.6. (München/Olympiastadion), 13.7. Düsseldorf (ESPRIT arena) und 16.7. Mannheim (Maimarktgelände).

Gerade erst ging BON JOVIs Nummer 1 Tour von 2010 mit Konzerten in Spanien, Japan, Neuseeland und Australien zu Ende, da meldet sich die legendäre Band mit neuen Tourterminen in Europa, den USA und Kanada zurück. BON JOVI ist eine Band der Superlative: Über 120 Millionen verkaufte Tonträger weltweit, gute 2.600 Live-Shows in mehr als 50 Ländern mit 34 Millionen Konzertbesuchern – und die Fangemeinde wächst weiter. Kein Wunder, zu sehen bekommt man die beste Live-Band der Welt, die neben den zahlreichen Hits immer eine überwältigende Bühnenshow liefert.

Quelle und weiter Infos: http://www.wizardpromotions.de
Tickets: www.eventim.de
Zeiten und Parken: www.maimarkthalle.de
Akuelle CD: Bon Jovi auf Amazon
MP3 Download für 4,89 Euro: Bon Jovi Greatest Hits – The Ultimate Collection