Archiv für Oktober, 2011

Ankündigung: Geschwister Hofmann am 16.11.11 in der Stadthalle in Buchen

Geschwister Hofmann Gala
16.11.2011 | 20.00 Uhr
Geschwister Hofmann – „Wir fliegen“

Drei Stunden Leichtigkeit und Leidenschaft
Die Fränkischen Nachrichten präsentieren: Konzert mit den Geschwistern Hofmann am Mittwoch, 16. November, in der Buchener Stadthalle
Buchen. Die beiden Schwestern Anita und Alexandra Hofmann heben ab und nehmen die Zuschauer mit auf eine magische Reise: „Wir fliegen“, so heißt nicht nur die Herbstshow der Geschwister Hofmann, sondern auch das im April erschienene Album. Alle Fans können sich damit die Zeit bis zum Konzert der beliebten Schwestern in der neuen Stadthalle in Buchen am Mittwoch, 16. November, um 19.30 Uhr versüßen. Der Vorverkauf für dieses Konzert, das von den Fränkischen Nachrichten präsentiert wird, hat bereits begonnen.

Entertainment mit Gänsehaut-Feeling! Dafür stehen die beiden Schwestern aus Meßkirch. Bei ihrer neuen Show setzen sie mit Musikern, Tänzern und Artisten die Messlatte noch höher als bisher. „Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich verzaubern von der ganz persönlichen und vielseitigen Welt der Geschwister Hofmann voller Fantasie, Gefühl und Musik“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die neue Show, die Anita und Alexandra angelehnt an das neue Album entwickelt haben, bietet einen neuen Höhepunkt ihrer langen Karriere. Zauber und Magie mit märchenhaften Elementen, irische Impressionen und ein Meer aus Farben sollen dem Publikum einen unvergesslichen Abend bescheren – Gänsehaut-Feeling pur. Zusätzliche spektakuläre Trommeleinlagen sorgen dafür, dass das Klangerlebnis in Erinnerung bleibt.

Trotz der immensen zeitlichen Anspannung, die die vielen verschiedenen Termine für die Geschwister Hofmann mit sich bringen, haben sie für die Produktion eines neuen Albums Zeit gefunden: Zwölf nagelneue Titel für ihre große Fangemeinde. Der Titel „Wir fliegen“ steht für ihre Unabhängigkeit und musikalische Freiheit. Sie klingen moderner, wie deutscher Schlager heute einfach klingen muss. Musikalisch bieten Anita und Alexandra von zarten und opulenten Balladenklängen über treibenden Discofox bis zum leichtfüßigen Limbo alles an. Die beiden Piloten Anita und Alexandra aus Meßkirch nehmen den Zuschauer auch in Buchen mit auf einen dreistündigen Flug durch die „Geschwister Hofmann-Welt“ voller Leichtigkeit, Leidenschaft und Feuer: „Wir fliegen“!

Karten für das Konzert der Geschwister Hofmann gibt es unter der Tickethotline 07139/547 und im Internet unter http://www.provinztour.de, bei den Geschäftsstellen der Fränkischen Nachrichten sowie bei musiKS Kellermann in Buchen.

Quelle: Stadthalle Buchen

Bilder aus meinem Archiv (von Immer wieder Sonntags 2011)









Advertisements

AIDA Night of the Proms 2011 – Mit komplettem Programm in den Endspurt

Am 6. Dezember 2011 ist es wieder soweit. Die AIDA Night of the Proms gastiert in der SAP ARENA. Mit Stanfour und Nile Rodgers & Chic sind die beiden fehlenden Bausteine, die das Programm der AIDA Night of the Proms 2011 nun ergänzen, gefunden. Im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Clubschiff AIDA wurde diese Woche im Hamburger Hafen das vollständige Line-up der diesjährigen Tournee bekannt gegeben. Dabei erlebten die rund 50 anwesenden Journalisten Alison Moyet und Stanfour bei einer unplugged-Session auf der Showbühne des neuesten Clubschiffs der AIDA-Flotte.

Mit Stanfour konnte eine junge deutsche Band gewonnen werden, die mit Hits wie „Wishing you well“, „In your arms“ und „For all lovers“ die deutsche Radiolandschaft in den vergangenen vier Jahren entschieden mitgeprägt haben. Die sympathischen Hamburger Jungs rund um die Brüder Konstantin und Alexander Rethwisch werden ihre Ohrwürmer nun erstmalig in Begleitung eines Sinfonieorchesters präsentieren.Mit Nile Rodgers & Chic kommt Partystimmung pur in die Arenen. Neben Disco-Hits wie „Le Freak“ und „Good Times“ schrieb und produzierte der studierte Musiker Hits für Sister Sledge, Diana Ross, Madonna, Duran Duran, David Bowie und viele weitere Legenden der Popgeschichte. Dass Disco und Klassik hervorragend kombinierbar sind, stellte er bei den belgischen Shows der Night of the Proms bereits fulminant unter Beweis.Damit werden neben Seal, Alison Moyet, den Div4s und John Miles zwei weitere Hochkaräter die am 25. November in Hamburg beginnende Tournee begleiten. Tickets für die AIDA Night of the Proms in der SAP ARENA erhalten Sie unter http://www.saparena.de, unter unserer Tickethotline 0621 – 1819 0 333, im Ticketshop in der SAP ARENA, im Adler City Store, bei Engelhorn Sport in Mannheim, der Niebel Sportwelt in Heidelberg, im Kartenshop der Weinheimer Nachrichten in Weinheim, bei banking & fun in Mannheim, den Kundenforen des Mannheimer Morgen in P 3, der Schwetzinger Zeitung, der Hockenheimer Tageszeitung, dem Südhessen Morgen, Bergsträßer Anzeiger Kundenforum in Bensheim, in den Geschäftsstellen der Rhein Neckar Zeitung in Heidelberg, Sinsheim, Wiesloch, Eberbach, Mosbach, Schriesheim und Buchen, bei Ticketoffice 24 in Karlsruhe, im Ticketforum in Karlsruhe, bei Tickets & More in Germersheim, im Autohaus Falter in Bad Dürkheim, Grünstadt und Neustadt, bei Busverkehr Lannert in Rimbach und im Bücherpunkt am Rathaus in Eppelheim.
Quelle: SAP Arena

Bilder von Cassandra Steen am 16.09.11 in der Centralstation in Darmstadt

Cassandra Steens Eltern trennten sich schon vor ihrer Geburt. Bei ihren Großeltern wuchs sie auf einem US-Armeestützpunkt bei Stuttgart zweisprachig auf, da innerhalb der Familie ausschließlich Englisch gesprochen wurde. Sie besitzt neben der deutschen die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.
Bekanntheit erlangte Cassandra Steen erstmals im Alter von 17 Jahren als Duettpartnerin auf dem Album Quadratur des Kreises von Freundeskreis. Zahlreiche Festival- und Open-Air-Auftritte mit der Band folgten, ehe sie 1998 von Booya Music als Solokünstlerin unter Vertrag genommen wurde. Zwei Jahre später wurde 3P-Labelchef Moses Pelham über ein Demo-Tape auf die Sängerin aufmerksam und nach ersten gemeinsamen Aufnahmen im Studio wurde ein Vertrag abgeschlossen.

Cassandra Steen, damals noch als Sängerin der deutschen Soulband Glashaus, 2005 beim Kölner Ringfest
Kurz nach Vertragsunterzeichnung machte sie sich als Leadsängerin des Trios Glashaus einen Namen. Aus der Zusammenarbeit mit Pelham und Komponist Martin Haas resultierte neben drei kommerziell erfolgreichen Alben 2003 auch eine Soloveröffentlichung unter dem Titel Seele mit Herz. Des Weiteren war sie als Background- und Chorusstimme Label-Kollegen wie Illmatic und Sabrina Setlur behilflich.
Seit 2003 ist Cassandra Steen auch außerhalb von 3P als Feature auf Neuerscheinungen von anderen Interpreten wie Azad, J-Luv, W4C, Melbeatz, Freundeskreis, Curse, Tone, Bushido und Xavier Naidoo tätig. In Zusammenarbeit mit Bushido entstand 2005 die Singleauskopplung Hoffnung stirbt zuletzt.
Anfang 2009 meldete sich Cassandra Steen mit einem deutschsprachigen Soloalbum zurück. Es trägt den Titel Darum leben wir und erschien bei Universal Music. Mit der ersten und gleichnamigen Singleauskopplung vertrat sie ihr Bundesland Baden-Württemberg beim „Bundesvision Song Contest 2009“ am 13. Februar in Potsdam und belegte den vierten Platz. Die Single Darum leben wir wurde am 30. Januar 2009 veröffentlicht. Im Sommer 2009 platzierte sich die gemeinsam mit Adel Tawil aufgenommene Single Stadt bis auf Platz 2 der Deutschen Charts. Für die deutsche Fassung des Disney-Films Küss den Frosch synchronisierte sie die Titelrolle der Tiana und sang gemeinsam mit dem US-amerikanischen R’n’B-Sänger Ne-Yo den Song Never Knew I Needed. Dieser schaffte es auf Platz 64 der deutschen Single-Charts, in Portugal konnte der Titel Platz 15 erreichen.[1]
Ebenfalls ist sie Botschafterin für die Tierrechtsorganisation „PETA“. Im Mai 2011 war sie in der Anti-Pelz-Kampagne „Meine Stimme gegen Pelz“ nackt zu sehen[2] und dabei nur von ihrem Hund bedeckt.
Am 29. April 2011 veröffentlichte sie mit „Mir so nah“ ihr drittes Soloalbum. Für die erste Single-Auskopplung „Gebt alles“ arbeitete sie erneut mit Adel Tawil zusammen.

Quelle: Wikipedia
Bildarchiv: www.Art-in-Black.de
Infos für Redaktionen: Bilder für redaktionelle Nutzung
Aktuelle CD: Cassandra Steen auf Amazon




Die Prombilder von Doro sind jetzt auch im Archiv
Die Bilder von Doro habe ich jetzt auch dem Archiv zugefügt. Den Link findet Ihr oben rechts.

Doro auf Amazon

Nach einer abgeschlossenen Grafikdesign-Ausbildung sang Pesch ab Anfang der 1980er Jahre bei Snakebite und später bei Attack (beides Düsseldorfer Underground-Heavy-Metal-Bands), welche sie Ende 1982 verließ, um zusammen mit anderen Musikern die Band Warlock zu gründen. Warlock nahmen insgesamt vier reguläre Studio-Alben auf und wurden im Verlauf ihrer Karriere international bekannt. 1986 war Doro eine der beiden ersten Frauen, die auf dem Monsters of Rock auftraten. Das Label und die Plattenfirma gaben aber immer mehr die Richtung vor, welche die Band zu gehen hatte, was bei Warlock zu großer Frustration führte. Warlock zerfiel 1988 und Doro startete ihre Solo-Karriere (unter ihrem eigenen Namen, da die Rechte für den Namen „Warlock“ nicht bei den Bandmitgliedern lagen). Das Album Force Majeure erschien 1989 noch unter dem Namen „Doro & Warlock“. Im Jahr 1990 zog Pesch nach New York und nahm dort noch im selben Jahr mit dem Kiss-Musiker Gene Simmons als Produzent, das erste Album unter dem Soloprojekt „Doro“ auf. Ihr Album True At Heart wurde von dem renommierten Studiogitarristen Dann Huff (u.a. Giant) produziert.

Doro ist eine langjährige Freundin der Boxerin Regina Halmich und schrieb vier ihrer Einzugshymnen: All we Are (ein Warlock-Titel von 1987) sowie die neueren Songs Fight, She’s Like Thunder und The Queen. Am 26. Oktober 2002 stieg sie beim RTL Promiboxen als Ersatz für Samantha Fox in den Ring. Dabei trat sie gegen Michaela Schaffrath – die von Regina Halmich gecoacht wurde – an und unterlag.

Im Jahr 2006 steuerte Doro Pesch den Titel „Tief in meinem Herz“, den sie extra für diesen Zweck umgeschrieben hatte, zur Benefiz-CD für das Vereinsmuseum von Borussia Dortmund bei und verzichtete dafür auf die Gage. Auch hatte sie einen Live-Auftritt im Westfalenstadion vor einem Spiel der Borussia. Pesch war auch eine der ersten Besucherinnen im Borusseum, als es eröffnet wurde. Ihr Vater war Fan der Borussia, was sie in einem Interview mit dem Pressesprecher des BVB berichtete.

Im Jahr 2006 gab sie mit der Rolle der Meha in Luke Gassers Film Anuk – Der Weg des Kriegers ihr Kinodebüt. Am 13. Dezember 2008 feierte sie ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum mit einem Konzert vor 9.000 Zuschauern, bei dem Holy Moses, Leaves’ Eyes und Arch Enemy als Vorbands auftraten.[2] Der Hauptteil begann mit Liedern aus Doros Solokarriere und Duetten mit unter anderem Bobby Ellsworth, Jean Beauvoir, Liv Kristine, Floor Jansen, Chris Boltendahl, Axel Rudi Pell, Klaus Meine, Rudolf Schenker, Tarja Turunen und Warrel Dane und endete mit einigen Warlock-reunion-Stücken.[3]

Auf der Europatournee 2010 von Motörhead traten Doro und ihre Band nicht nur im Vorprogramm auf, sie sang auch im Duett mit Lemmy Kilmister während des eigentlichen Konzertes „Born to Raise Hell“.
Quelle: Wikipedia

Grüssle
Martin Black



IAA 2011 Impressionen

Veröffentlicht: 05/10/2011 in Messe

IAA 2011 Impressionen




























Bilder der Perry Rhodan WeltCon 2011 im Mannheimer Rosengarten

Die Weltcons sind die größten Zusammenkünfte von Perry-Rhodan-Fans. Seit 1980 fanden vier Weltcons statt, die vom Verlag VPN veranstaltet werden. Zum fünfzigjährigen Jubiläum der Serie fand vom 30. September 2011 bis 2. Oktober 2011 in Mannheim[23] statt. Chefredakteur Klaus N. Frick berichtete außerdem von einem angedachten Con, der zum 35. Jubiläum im Jahr 1996 hätte stattfinden sollen, aber aus der Planungsphase nie heraus kam.
Seit den frühen neunziger Jahren gab oder gibt es weiterhin auf regionaler Ebene weitere Veranstaltungen für Perry-Rhodan-Leser:
Die Perry Rhodan Tage Rheinland-Pfalz waren Vorreiter. Sie fanden von 1992 bis 2007 in Sinzig statt, eine bundesweit beachtete Literaturveranstaltung, die sich kritisch mit der Heftromanserie Perry Rhodan auseinandersetzte. 2007 stand die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Ministerpräsident Kurt Beck. Sie waren die erste Veranstaltung Ihrer Art und Chefredakteur Klaus Frick entdeckte die Möglichkeit, viele solcher Cons in ganz Deutschland zu veranstalten – wörtlich sagte Frick „viele kleine Sinzigs“ schaffen. Sinzig hatte Vorbildcharakter für ähnliche Veranstaltungen in Garching bei München, Köln, Hamburg etc.[24]
Der GarchingCon bei München entwickelte sich im Laufe seines Bestehens ebenfalls zu einer Institution unter den Perry Rhodan-Cons. Die „ConTradition in Deutschlands Süden“ findet im zweijährigen Turnus im Bürgerhaus in Garching bei München jeweils im Rahmen der Garchinger Weltraumtage statt (die Garchinger Weltraumtage werden vom Archiv der Astronomie- und Raumfahrt-Philatelie e. V. ausgerichtet). Organisiert wurden die letzten GarchingCons vom Perry Rhodan-Stammtisch „Ernst Ellert“ München und dem Perry Rhodan Online Club e. V.
Der ColoniaCon ist ein Perry-Rhodan- und Phantastik-Con, der alle zwei Jahre in Köln stattfindet und vom Rhodan- und Phantastik-Stammtisch Köln organisiert wird. Veranstaltungsort ist traditionell der Kölner Jugendpark direkt am Rhein im Stadtteil Mülheim.
Die Hamburger PERRY RHODAN-Tage – Zellaktivator Con fanden in der Hansestadt bereits sechsmal statt.
Der ThoreCON war 1999 ein einmaliges Ereignis in Braunschweig.
Der AUSTRIA CON ist die Bezeichnung für Perry-Rhodan-CONs in Österreich, die seit 1998 stattfinden. Ursprünglich war der AUSTRIA CON als jährliche Veranstaltung (alternierend vom jeweiligen Stammtisch in Graz und Wien organisiert) geplant. Seit 2005 findet er nur noch in Wien statt und wird vom dortigen PR-Stammtisch organisiert.
Quelle: Wikipedia
































Im Video sind noch weitere Bilder und Impressionen zu sehen…